Erzähltheater für Kinder in Margareten

Petra Klemenschitz mit der Erzähltheater-Box.
2Bilder
  • Petra Klemenschitz mit der Erzähltheater-Box.
  • Foto: Petra Klemenschitz
  • hochgeladen von Yvonne Brandstetter

MARGARETEN. "Normalerweise haben viele von ihnen kein Sitzfleisch und können sich kaum konzentrieren. Plötzlich sitzen sie aber wie gebannt da!"
Wenn Petra Klemenschitz von ihren Projekten erzählt, merkt man, wie viel Herz dahinter steckt. Die ausgebildete Sozialarbeiterin und Kinder- und Jugendbetreuerin arbeitet gerne mit den Kids.

Wichtig: ein roter Faden

"Das Erzähltheater kommt ursprünglich aus Japan", erläutert Klemenschitz. Dort heißt es Kamishibai, zusammengesetzt aus den Wörtern für Papier und Schauspiel. Die Ursprünge liegen bei buddhistischen Wandermönchen aus dem 10. Jahrhundert. Diese nutzten das Bildertheater, um ihre Lehren zu verbreiten. Gearbeitet wird beim Kamishibai mit einer A4-Box. In diese kommen verschiedenste Bilder – von den Kindern gemalt. Aber von vorne: "Zuerst erfinden wir zusammen mit den Kids eine Geschichte", erklärt die Organisatorin. "Wir brauchen einen Held oder eine Heldin, diskutieren, wie diese Person ausschauen soll und ziehen dann einen roten Faden". Ist die Geschichte einmal fertig entwickelt, geht es los mit dem Malen. "Das kann dann auch schon mal bis zu fünf Termine lang dauern, bis die Geschichte fertig ist", so die Sozialarbeiterin. Am Ende wird mit der bereits erwähnten Box die Geschichte erzählt. Und alle sind begeistert.

Es geht weiter

Im Winter startete ein neues Projekt, das bis jetzt zwei Mal stattfand. Im Rahmen der Initiative "Gesunde Kinder im Grätzel" der Wiener Gesundheitsförderung nahm sich die Parkbetreuung dem Theater an. Die Initiative läuft über drei Jahre, in diesem zweiten Jahr lautet das Thema "Medien und Wir".

Das Projekt fand in diesem Jahr nahe der Siebenbrunnengasse und im Bacherpark statt. "Wir wollen das Konzept auf alle Fälle weiterführen", stellt Klemenschitz klar. "Aber derzeit ist nichts Fixes geplant."
Sie freut sich auch immer über die Rückmeldungen ihrer kleinen Maler: "Die Kinder sind begeistert. Man merkt, wie viel Kreativität in ihnen steckt".

Petra Klemenschitz mit der Erzähltheater-Box.
Autor:

Yvonne Brandstetter aus Penzing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen