Lehre
Karriere mit Kamm und Schere

Emre Denizer und Friseurmeisterin Marion Löscher.
  • Emre Denizer und Friseurmeisterin Marion Löscher.
  • Foto: Barbara Schuster
  • hochgeladen von Barbara Schuster

Emre Denizer ist angehender Friseur und gibt Einblicke in seine Ausbildung.

MARGARETEN. Emre Denizer liebt Veränderungen. Hatte er vor einem Monat noch Locken, trägt er die Haare nun an den Seiten kurz rasiert, oben lang und nach hinten geföhnt.

Seine Leidenschaft hat er zum Beruf gemacht: Der 16-Jährige ist im zweiten Lehrjahr zum Friseur. Die Ausbildung absolviert er im Salon "Frisör Marion" in der Margaretenstraße 72.

Lehrlingsbotschafter

Im Mai gab Emre Denizer als Lehrlingsbotschafter der Bundesinnung für Friseure in den Sozialen Medien einen Einblick in seinen Arbeitsalltag.
Dass er eine Friseurlehre machen will, war Emre Denizer schon früh klar. 
"Meine Schwester ist auch Friseurin, sie ist mein Vorbild", erzählt er. Immer mehr junge Männer entscheiden sich für eine Friseurlehre und zeigen damit, dass der Beruf unabhängig vom Geschlecht ist.

Viele Aufgabenbereiche

Auch Emre hat diese Erfahrung gemacht. Im Familien- und Freundeskreis waren alle sofort begeistert. "Sie haben sich sehr gefreut und kommen auch zu mir um sich die Haare schneiden zu lassen", so der 16-Jährige.

Einen Monat lang hatte er die Gelegenheit mittels Videobeiträgen jungen Menschen einen Einblick in seine Lehre zu geben. "Ich darf schneiden, färben und föhnen", erzählt er, "auch Hochsteckfrisuren sind kein Problem".

Ausbilderin begeistert

Was einen guten Friseur ausmacht? "Neben dem Handwerk selbst muss man sehr kontaktfreudig und kreativ sein", so der Lehrling. Dass er all diese Eigenschaften besitzt, weiß Bundes- und Staatsmeisterin Marion Löscher. "Emre ist sehr engagiert, vor allem bei der Kundenberatung nimmt er sich Zeit. Er ist ein toller Lehrling", lobt die Ausbilderin.

Traum vom eigenen Salon

Ein Jahr Lehre hat Emre noch vor sich. Bis dahin arbeitet er vier Tage die Woche im Salon, einmal in der Woche hat er Unterricht. Sein nächstes großes Ziel ist die Meisterprüfung, doch auch danach hat er große Pläne.

"Mein Traum ist es, in fünf bis zehn Jahren einen eigenen Salon zu haben" – die Ambitionen dazu hat Emre Denizer auf jeden Fall.

Autor:

Barbara Schuster aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen