Margareten mitgestalten: Ideen der Bewohner sind gefragt

"Begrünung ist immer Thema", so Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery (SPÖ).
  • "Begrünung ist immer Thema", so Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery (SPÖ).
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Maria-Theresia Klenner

(mtk). Jetzt ist es endlich so weit: Das "Partizipative Budget" geht in die erste Runde. Hinter dem sperrigen Namen verbirgt sich ein Mitspracherecht der Margaretner dazu, wofür die Mittel aus dem Bezirksbudget verwendet werden sollen.

Von 1. bis 31. März können die Bezirksbewohner ihre Vorschläge für den Bezirk entweder per E-Mail, Post oder auf der Onlineplattform einreichen. Danach werden die Ideen strukturiert und diskutiert, ehe die besten Vorschläge im Juni an die Bezirksvertretungssitzung weitergeleitet werden. "Die Vorschläge reichen von Bepflanzungen über die Gestaltung von Spiel- und Sportbereichen bis hin zur Verkehrsberuhigung durch gestalterische Maßnahmen", so Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery (SPÖ).

"Zur Bezirksvertretungssitzung im Juni sind alle Bewohner eingeladen. Dort können sie erfahren, ob ihre Ideen angenommen oder abgelehnt werden." Plattform und Infos unter www.margareten.wien.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen