St. Anna Kinderkrebsforschung
Pensionisten-Wohnhaus Margareten sammelt Spenden

Die Fastensuppe wird für den guten Zweck von Mitarbeitern und Direktorin Christine Heissenberger ausgegeben.
  • Die Fastensuppe wird für den guten Zweck von Mitarbeitern und Direktorin Christine Heissenberger ausgegeben.
  • Foto: KWP
  • hochgeladen von Barbara Schuster

In der Woche vor Ostern kann man in Margareten Suppe essen und damit Gutes tun.

MARGARETEN. Ein traditionelles Essen in der Fastenzeit ist die Fastensuppe. Von Montag, 15. April, bis Freitag, 19. April, schenken die Mitarbeiter des Pensionisten-Wohnhauses Margareten (Arbeitergasse 45) eine hausgemachte Fastensuppe aus – gegen eine freiwillige Spende.

Der Erlös des gesammelten Geldes kommt der St.-Anna-Kinderkrebsforschung zugute. „Gemeinsam freuen wir uns in dieser Woche auf zahlreiche Besucher. Und unsere Frischküche hat sich, wie letztes Jahr, wieder leckere Rezepte für die Fastensuppe überlegt“, so die Direktorin des Hauses, Christine Heissenberger.
Die Aktion wird auch von der Bezirksvorstehung Margareten sowie der Pfarre Auferstehung Christi unterstützt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen