Interview
Bezirkschefin Schaefer-Wiery über neue Herausforderungen in der Coronakrise

Bezirkschefin Susanne Schaefer-Wiery arbeitet im Homeoffice in schnurrender Gesellschaft von Kater Johnny.
  • Bezirkschefin Susanne Schaefer-Wiery arbeitet im Homeoffice in schnurrender Gesellschaft von Kater Johnny.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Barbara Schuster

Margaretens Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery (parteilos) spricht im Telefoninterview mit der bz über ihre Arbeit im Homeoffice und ihren Appell an die Bezirksbewohner.

Befinden auch Sie sich im Homeoffice?
SUSANNE SCHAEFER-WIERY: Ja, sowohl meine Mitarbeiter als auch ich sind im Homeoffice. Ich arbeite von zu Hause aus.

Hat die Bezirksvorstehung geöffnet?
Die Bezirksvorstehung ist für den persönlichen Kontakt geschlossen. Wir sind aber weiterhin telefonisch unter 01/4000 05111 sowie per E-Mail an post@bv05.wien.gv.at erreichbar.

Gibt es seit dem Beginn der Coronakrise mehr Anfragen?
Am Anfang gab es eine Phase, wo es kaum Anfragen gab. Dann waren es plötzlich ganz viele, jetzt hat es sich auf den sonst normalen Stand eingependelt.

Wie sieht Ihr Alltag derzeit aus?
Was neu ist: Ich mache jetzt jeden Morgen Yoga. Die physischen Sitzungen fallen natürlich aus. Es läuft alles über E-Mails und Telefonate. Ich denke, in der ersten Woche waren wir alle ein bisschen in einer Schockstarre. Nun ist die Phase, in der wir alles neu planen müssen. Was kann man verschieben, was muss man vielleicht ganz absagen. Das ist vor allem dann hart, wenn es die Kinder betrifft.

Was ist derzeit die größte Herausforderung für Sie?
Die Veranstaltungen sind derzeit das Schwierigste. Ich denke da zum Beispiel an das beliebte Wehrgassenfest. Die Situation ist deswegen so schwierig, weil es so eine Krise bisher noch nie gab. Es gibt keine Präzedenzfälle. Und was mir aufgefallen ist: Je besser man online vernetzt ist, desto einfacher funktioniert die Umstellung.

Wie sieht es mit aktuellen Projekten im Bezirk aus?
Der Umbau des Hundsturmparks soll weiterhin stattfinden. Allerdings wird es wohl zu einer kleineren Verzögerung kommen. Auch das partizipative Budget läuft weiter wie bisher. 150 Ideen wurden eingereicht. Die Vorschläge können nun bis 15. April online auf www.partizipation.wien.at bewertet und kommentiert werden.

Was beschäftigt die Margaretner vordergründig?
Es sind vor allem viele Einzelfragen die uns erreichen. Etwa: "Was mache ich, wenn ich eine Kulturförderung habe, aber die Veranstaltung nun abgesagt ist?" Wir erfahren auch viel über persönliche Schicksale. Wie eine Mutter, die derzeit ihr Kind im betreuten Wohnen nicht besuchen kann.

Was möchten Sie allen Margaretnern sagen?
Achten Sie auf sich! Seien Sie lieber einmal zu viel vorsichtig, als einmal zu wenig. Die Bezirksvorstehung ist auch weiterhin für Sie und Ihre Anliegen erreichbar.

Interview: Barbara Schuster

2 6 6

Newsletter abonnieren und gewinnen
Apple iPhone 12 Pro im Wert von 1.149 EUR gewinnen!

Aufgepasst! Unter allen bis zum Stichtag am 30.04.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten für Wien verlosen wir ein Apple iPhone 12 Pro / 128 GB im Wert von 1.149 EUR. Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Hinweise zum...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen