12.09.2016, 14:54 Uhr

EINLADUNG ZUR LESUNG und SIGNIERSTUNDE Dr. Andreas Schindl liest Korvettenkapitän und Mundwäscherin - was man in Wien einmal werden konnte und das Land zwischen den Gedankenstrichen

Wann? 29.09.2016 19:00 Uhr bis 29.09.2016 22:00 Uhr

Wo? Bücherecke BeLLeArTi, Wiedner Hauptstraße 131, 1050 Wien AT
Wien: Bücherecke BeLLeArTi | Dr. Andreas Schindl liest Korvettenkapitän und Mundwäscherin - was man in Wien einmal werden konnte und das Land zwischen den Gedankenstrichen
„Das ist ein sehr fundiertes Buch über Österreich [...], kenntnisreich und bei aller kritischer Haltung letztendlich sehr versöhnlich [...] Danke für das Buch, es war eine Lese-Reise wert.“ Peter Turrini

Donnerstag 29.9.2016 19:00 Uhr
Wiedner Hauptstraße 131, 1050 Wien,


Dr. Andreas Schindl lässt seinen kritischen, jedoch stets liebevollen Blick, hinter dem man manchmal ein Zwinkern vermutet, über die Weiten und Untiefen dieses Landes schweifen.
Auswahl an Rezensionen zu „Das Land zwischen den Gedankenstrichen - Neues Nachdenkbuch für Österreicher”
„Viel Lehrreiches elegant verpackt” (Hans Werner Scheidl, die „Presse”)
„Im Übrigen sind Schindls Gedanken auch eine Anregung zur Meditation – und zwar zu einer, die in die Zukunft führt.”
(Dr. Erhard Busek, Vizekanzler a. D. und Präsident des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa)
„Der enthusiastische Österreicher [...] Andreas Schindl erklärt [...] auf humorvolle Weise die Besonderheiten der österreichischen Seele. [...]
das Buch [regt] auch zum Nachdenken an.” (Sebastian Kurz, Bundesminister)
Geboren 1968 in Wien, Studium der Medizin und Fotobiologie in Padua und Sassari.
Neben seiner Tätigkeit als Hautarzt publiziert er seit Jahren Kommentare und Essays zu
gesundheits- und gesellschaftspolitischen Themen (u. a. in „Standard”, „Die Presse”, „Wiener Zeitung” , „Salzburger Nachrichten” & DIE ZEIT).
Im Jahr 2014 ist bei Styria seine Essaysammlung
„Das Land zwischen den Gedankenstrichen - Neues Nachdenkbuch für Österreicher” erschienen
& 2015 "Korvettenkapitän & Mundwäscherin" im Metroverlag

Um Reservierung wird gebeten! Teilnahme an der Lesung ist kostenfrei!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.