06.06.2017, 08:30 Uhr

Integrations- Benefizfußballcup: "Bei uns ist jedes Kind ein Gewinner"

In der Hollgasse treten Kinder aus ganz Wien gegeneinander an. Gespielt wird in zwei Altersklassen. (Foto: Gerhard Veidinger)

In zwei Altergruppen treten Kindergärten aus ganz Wien im Fußball gegeneinander an. Sämtliche Einkünfte aus dem Turnier gehen an eine Organisation für Schmetterlingskinder.

MARGARETEN. Kicken für einen guten Zweck, dafür muss man weder millionenschwerer Profi noch hochumworbener Weltstar sein. Kicken für einen guten Zweck, das geht schon von Kindesbeinen an, weiß man in der Hollgasse 3. Beim "Soccer and Help Integrations - Benefizfußballcup" messen sich die Jüngsten im Duell um das runde Leder - und sammeln dabei jährlich mehrere Tausend Euro für die DEBRA Patientenorganisation für Schmetterlingskinder.

400 Kinder aus 20 Kindergärten und Horten aus ganz Wien kommen auch dieses Jahr wieder zum Benefizfußballcup in die Sporthalle in der Hollgasse, dem Heimstadion der Fivers Margareten. Auf einem halben Handballfeld werden bei einer Spielzeit von sieben Minuten die Sieger in den Altersklassen U8 und U10 ermittelt. Im anschließenden Sieben-Meter-Schießen macht man sich auf die Suche nach demjenigen, der im Duell mit dem Torhüter die besten Nerven beweist. Und auch die Zuschauer in der Halle sind aufgefordert, sich mächtig ins Zeug zu legen: Die eifrigsten Unterstützer einer Teilnehmermannschaft erhalten den Emotion-Pokal, welcher dann an den jeweiligen Kindergarten geht.

Siegerpokal vom Bundespräsidenten

Aber eigentlich sei ohnehin "jedes Kind ein Gewinner", erklärt Veranstalter Albert Görlich. Im Vordergrund stehe die Bewegung und die Gesundheit der Kids, jeder der Teilnehmer erhält am Schluss eine Medaille, jeder Kindergarten einen Pokal. Gemeinsam mit seiner Frau Gertraude Graft und 25 ehrenamtlichen Helfern organisiert Görlich den Cup bereits zum fünften Mal. Tatkräftig unterstützt werden sie dabei von zahlreichen Sponsoren. Wie auch sein Vorgänger, Ex-Bundespräsident Heinz Fischer, stellt den Siegerpokal im Turnier der U10 Bundespräsident Alexander van der Bellen. Bürgermeister Michael Häupl sponsert jährlich den Pokal für den Sieger im U8-Turnier. Bis zu 1000 Zuschauer sind jedes Jahr dabei um die Youngsters von den Rängen aus zu unterstützen.

Abseits des Turnier gibt's eine große Tombola, ein Glücksrad und ein Buffet. Sämtliche Einnahmen werden jedes Jahr persönlich der DEBRA Patientenhilfe übergeben. Die Organisation kümmert sich um Menschen, welche unter Epidermolysis bullosa, der sogenannten Schmetterlingskrankheit, leiden. Rund 500 Personen sind Österreichweit von der Hauterkrankung betroffen, für welche es bis dato kein Heilmittel gibt.



Für Organisator Görlich gilt: Nach dem Turnier ist vor dem Turnier. Rund einen Monat brauche er für die Nachbereitungen des Turniers und dann beginnen auch schon wieder die Planungen für's nächste Jahr. Dem großen Andrang geschuldet, soll der Benefizfußballcup im kommenden Jahr noch eine Nummer größer werden. Neben dem eigentlichen Hauptturnier solle es zwei Vorturniere geben, erklärt Göhrlich. "Mein Ziel ist es, von jedem Bezirk einen Kindergarten zu haben", so der 46-Jährige.

Zur Sache

Der 5. Integrations-Benefizfußballcup findet am Freitag, den 23. Juni, in der Hollgasse 3 statt. Anpfiff ist um 12 Uhr. Alle weiteren Infos hier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.