31.10.2016, 10:47 Uhr

Jubiläum: Zwanzig Jahre Heart Chor

Der Heart Chor singt neben Benefizkonzerte auch rhytmische Messen. (Foto: Barbara Maly / Heart Chor)

Der Gospelchor "Heart Chor" der Pfarre St. Florian singt seit zwanzig Jahren Benefizkonzerte und rhytmische Messen.

Im Herbst 1996 gründeten 15 Jugendliche aus der Pfarrgruppe St. Florian einen Chor. Zwanzig Jahre später ist aus dem Jugendchor der professionelle Gospelchor "Heart Chor" mit vierzig Mitgliedern geworden, der durch ganz Österreich tourt.

"Sieben Gründungsmitglieder und der Leiter Sebastian Huppmann singen heute noch", so Gerald Mayer, der seit sechs Jahren als Tenor die Gruppe unterstützt. "Der Chor hat sich immer weiterentwickelt, ist gewachsen und aus rhytmischen Messen heraus entwickelte sich dann ein Gospelchor."

Singen für den guten Zweck

Ihrer Pfarre ist der Heart Chor, der neben rhytmischen Messen hauptsächlich Benefizkonzerte veranstaltet, treu geblieben: Seit zwanzig Jahren wird im Festsaal der Pfarre St. Florian geprobt. Auch das Jubiläumskonzert am Samstag, den 12. November um 19 Uhr wird in der Kirche in der Wiedner Hauptstraße 97 stattfinden. zur Feier des Tages werden die Mitglieder von großen Namen wie Andy Baum, Tini Kainrath oder Monika Ballwein unterstützt. Der Erlös des Abends wird dem Kinderhospiz Momo gespendet.

"Wir haben keine Eintrittspreise, sondern nehmen immer eine freie Spende", erklärt Mayer. "Wenn wir allerdings gebucht werden und der Veranstalter einen Eintritt verlangt, haben wir keinen Einfluß darauf."

Mehr Sängerinnen als Sänger

Bis nach Vorarlberg ging der Chor in den vergangenen Jahren auf Konzertreise, am Häufigsten werden sie im Waldviertel gebucht. "Wir veranstalten meist Benefizkonzerte für Familien in der jeweiligen Region", so Mayer, der als Mann zur Minderheit des Chors gehört. "Beim Heart Chor singen deutlich mehr Frauen - rund siebzig Prozent der Mitglieder sind weiblich. Frauen kann man leichter für das Singen begeistern." Altersmäßig hingegen ist der Chor gut durchmischt - das jüngste Mitgleid ist 18 Jahre alt, das älteste 66.

Drei CDs veröffentlicht

Der Bruder des Chorleiters Sebastian Huppmann, Matthias, schreibt die Eigenkompositionen. "Wir singen bis zu siebzig Prozent Eigenkompositionen. Bei Konzerten ausschließlich Englisch, für die rhytmischen Messen haben wir auch einige deutsche Lieder im Repertoire."

Auch auf den drei CDs, die der Chor seit 2004 veröffentlicht hat, tragen englische Titel: "Talk with God", "Walk on Water" und "Feel Free". Ans Aufhören denkt im Chor niemand: "Wir habenalle großen Spaß am Singen und auch das Publikum geht immer gut mit. Die Leute lassen sich von unserer Choreographie mitreissen - bei uns steht niemand statisch herum!"

Alle Infos und Termine finden Sie unter www.heartchor.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.