23.10.2017, 09:35 Uhr

Schätze aus Vinyl im Record Shack

Jörg Lauermann lebt und atmet den Soul. Seine Produktionen sind auch im Ausland erfolgreich.

In der Reinprechtsdorfer Straße regiert der Soul der Sechzigerjahre

MARGARETEN. Es gibt Läden an denen kein Weg vorbeiführt. Wer sich in Wien aufhält, Soul Musik liebt und gleichzeitig seine Vinylsammlung im heimischen Plattenschrank pflegt, muss mindestens einmal im Leben dem Record Shack in der Reinprechtsdorfer Straße 60 einen Besuch abstatten.

"Sogar Ex-Bundespräsident Heinz Fischer war schon da," sagt Inhaber Jörg Lauermann. "Eines Tages stand er plötzlich in meinem Geschäft und fragte, ob ich auch Jazz-Platten habe. Jemand muss ihm gesagt haben, dass ich viele US-Platten im Sortiment habe."

Der Soul als große Liebe

Lauermanns große musikalische Liebe ist der Soul. "Ich war immer schon schallplattensüchtig. Vor allem rare Platten haben es mir angetan." Aus der Sammelleidenschaft entstand im Jahr 2000 das Geschäft. "Neben dem Laden habe ich auch einen Mailorder. Der erste Katalog war noch handgeheftet. Heute ist das schon professioneller."

Lauermann bezeichnet sich scherzhaft als den "Hartlauer der Soul Musik". Das muss man erklären. Im Record Shack gibt es neben Nachpressungen auch Originalpressungen seltener, in der Soul Szene gesuchten Aufnahmen. Eine Originalpressung kann schnell tausende Euro kosten. Die Nachpressungen sind schon deutlich billiger und für den Normalsammler erschwinglich.

DJ und Produzent

"Ich trete auch als DJ im Ausland auf. Unter anderem in Nottingham in England," sagt Lauermann. "In der Szene kann ich keine Nachpressung auf den Plattenteller legen. Da muss es das Original sein, sonst nimmt einen keiner ernst."

Ernst genommen wird Lauermann durchaus. So hat er einen Ruf als Plattenproduzent erworben. Dabei handelt es sich ausschließlich um Singles im Kleinformat. Seine 50. Produktion ist der Betty Semper Song "A Love I Believe In". Die Rechte für die Aufnahme hat er über Gilles Peterson, dem Gründer des Acid Jazz Labels und Entdecker von Jamiroquai zugespielt bekommen.

"A Love I Believe In" wurde nicht nur in Österreich auf FM4 sondern auch in Großbritanniens Musiksender "BBC Radio 6" gespielt. So viel kann also in einem kleinen Margaretener Ladenlokal stecken. Infos: recordshack.org
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.