16.05.2018, 09:20 Uhr

Wiener Herzen: Carla bringt alle zusammen

Freiwillige Helfer sind im Caritas-Laden immer gern gesehen. (Foto: Kautzky)

Im Caritas-Laden am Mittersteig kann man nicht nur günstigen Hausrat finden, sondern sich auch als Freiwilliger engagieren.

MARGARETEN. "Viele Jahrzehnte lang habe ich als Hauselektriker gearbeitet. Jetzt bin ich in Pension und stelle meine Fachkenntnisse der Carla zur Verfügung", erklärt Herr Jensen, der die als Spenden abgegebenen Elektrogeräte vom Radiowecker bis zum Luster auf einwandfreie Funktion überprüft, bevor sie in der weitläufigen Halle am Mittersteig 10 zum Kauf angeboten werden.

Erlös geht an Caritas

"Menschen wie ihn, die sich freiwillig engagieren, brauchen wir dringend. Fachkenntnisse sind dabei sehr wertvoll, aber nicht unbedingt notwendig. Wir bekommen etwa fast täglich Gesellschaftsspiele gespendet, die auf Vollständigkeit geprüft werden müssen", bemerkt Rotraud Moldt, die Leiterin der Carla am Mittersteig. "Einwandfreie Haushaltsgegenstände von der Vase bis zum Sofa, aber auch Kleidung und Schuhe, werden bei uns als Spenden abgegeben und von unseren Mitarbeitern sortiert und geprüft. Dann kommen sie entweder direkt Bedürftigen zugute, oder werden in unserer 4.000 m2 großen Halle zum Verkauf angeboten. Der Erlös kommt dann den Caritas-Projekten zugute. Die Spenden halten aber auch unseren Betrieb aufrecht: Wir beschäftigen nicht nur Lehrlinge, sondern auch viele Langzeitarbeitslose oder Menschen, die aus anderen Gründen nur schwer einen Job finden", erzählt Rotraud Moldt beim Eingang der Textilhalle, wo man von der Seidenkrawatte bis zum Ballkleid so einiges findet. "Jede Woche komme ich hierher und schaue mich um, weil es viele interessante Stücke gibt, die tadellos und vor allem bezahlbar sind", erklärt eine Dame aus dem Bezirk.

Prinzipien: Respekt und Toleranz

Am Mittersteig spielt auch der ökologische Faktor eine große Rolle: So entspricht die Wiederverwendung nicht nur dem Carla-Motto "Second Hand - Second Chance", sondern müssen die Hausrat, Kleidung und Möbel im Carla-Lager vor allem nicht teuer und umweltbelastend entsorgt oder wieder produziert werden, was eine Menge Treibhausgase und Energie einspart. "Wer sich bei uns als Freiwilliger engagieren möchte, sollte sich mit unseren Caritas-Prinzipien Respekt und Toleranz identifizieren. Ideal ist es, wenn man sich etwa vier Stunden pro Woche Zeit nimmt und dabei nicht allzu heikel ist, denn bei uns ist manches oft ein bisschen staubig, wenn es abgegeben wird. Mir ist es am wichtigsten, dass sich alle wohlfühlen und Teil unseres Teams sind. Und zuverlässig muss man sein", merkt Rotraud Moldt am Schluss an. "Bei uns arbeiten viele verschiedene Menschen, die sonst nicht aufeinander treffen würden, an einem gemeinsamen großen Ziel: Der Verbindung von unserem sozialen Auftrag mit ökologischem Mehrwert."

Wer sich bei der Carla Mittersteig zur Spendenannahme oder zum sortieren und prüfen freiwillig engagieren möchte, meldet sich unter 01/505 96 37 oder schickt eine eMail an carla.mittersteig@caritas-wien.at
Carla Mittersteig

bz-Initiative Wiener Herzen

"Jeder Mensch, der sich für etwas engagiert, hat eine bessere Lebensqualität als andere, die nur so dahinvegetieren." Bruno Kreiskys Zitat ist direkt, ein bisschen gemein – und wahr. Denn beinahe jeder dritte Wiener leistet in seiner Freizeit unbezahlte freiwillige Arbeit. Diese "Wiener Herzen" stellt die Wiener Bezirkszeitung nun ins Rampenlicht. Warum? Weil es tolle Geschichten sind, mit Menschen, deren Herzen unendlich groß scheinen. Und weil wir Institutionen vorstellen möchten, denen es oft schwerfällt, gehört zu werden. Kennen Sie ein "Wiener Herz", dann schreiben Sie uns an wienerherzen@bezirkszeitung.at.

Themenseite WienerHerzen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.