Science Busters - Battle Royale "Esoterik"

Wann: 25.01.2018 20:00:00 Wo: Stadtsaal, Mariahilfer Straße 81, 1060 Wien auf Karte anzeigen

Ein Thema, verschiedene Disziplinen, jeder gegen jede, nur einmal.

„Medizin ist die Biologie des Menschen, Biologie ist die Chemie organischer Substanzen und Chemie ist die Physik der Elektronenhülle; und die Physik ist schon sehr alt, darum hat sie einen Krückstock, die Mathematik“
Die Science Busters in ihrem neuen Format. In Ausgabe fünf der Wissensschlacht steht Impfen im Mittelpunkt:
Kinderpartys können ein Erlebnis für alle sein. Die Kinder tollen herum, eines haut sich an, ein anderes erbricht, mit etwas Glück ist das Geburtstagskind irgendwann überfordert, läuft weinend in ein Versteck und kann erst mühsam mit Topfklopfen wieder herausgelockt werden. Daneben geraten die Eltern in Streit über Impfen. Sehr gehässig zum Teil, wo erlebt man so etwas noch, seit niemand mehr als Großfamilie wohnt? Noch bis Anfang des 20. Jahrhunderts gehörten Infektionskrankheiten in unseren Breiten zu den Haupttodesursachen. Heute gibt es viele Krankheiten nicht mehr, weil erfolgreich mit Impfungen dagegen vorgegangen worden ist. Trotzdem hat Impfen, auch in sog. gebildeteren Kreisen, heute teilweise die Arschkarte gezogen und ist ähnlich unbeliebt wie Gluten oder Gentechnik. Aber warum?

Die Science Busters lassen sich live impfen und erklären, was impfen eigentlich ist, wer es erfunden hat und wie man sich gegen sog. „Impfskeptikern“ impfen kann.
Biologie, Astronomie, Chemie und Komik in antiviralen Dosen.

Das Line-up:
Elisabeth Oberzaucher, Verhaltensbiologie, Uni Wien

Peter Weinberger, Chemie, TU-Wien

Florian Freistetter, Astronomie

Martin Moder, Molekularbiologie

Dr. univ. Dozentin Ursula Hollenstein, Internistin

Zelebriert wie immer von MC Martin Puntigam

Dauer zirka zwei Stunden, in der Pause können Fragen gestellt werden, die im 2. Teil live beantwortet werden, am Ende sind alle schlauer, schöner und riechen besser. Oder um mit Richard Feyman zu sprechen: “Science is like sex: sometimes something useful comes out, but that is not the reason we are doing it.”

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen