Coronavirus
Mariahilf bietet Informationsplattform

Die bz klärt auf: Wo erhalte ich in Mariahilf Hilfe und Informationen rund um das Coronavirus.
  • Die bz klärt auf: Wo erhalte ich in Mariahilf Hilfe und Informationen rund um das Coronavirus.
  • Foto: bz
  • hochgeladen von Larissa Reisenbauer

Mariahilf informiert die Anrainer über alle Kanäle über Maßnahmen rund um das Coronavirus.

MARIAHILF. In den nächsten Tagen, Wochen oder auch Monaten kann und wird sich das soziale Leben in Österreich, in Wien und den einzelnen Bezirken einschränken. So das Statement von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP).

Gemeint sind damit drei wichtige Punkte: Allen Unternehmen wird empfohlen ihren Mitarbeitern Telearbeit anzubieten, Restaurants, Kaffees und Bars haben geschlossen und nur Geschäfte, die zur täglichen Grundversorgung beitragen, darunter Supermärkte, Banken, Apotheken oder auch Tierhandlungen, haben geöffnet.

Gegenseitige Hilfe in Zeiten von Corona

Doch auch wenn das soziale Miteinander derzeit eingeschränkt werden soll, ist gegenseitige Hilfe und die richtigen Informationen rund um das Virus, besonders für Menschen die der Risikogruppe angehören (darunter die Generation 70 plus und Personen mit Vorerkrankungen) unerlässlich.
Daher hat Mariahilf eine eigene Hotline eingerichtet. Unter 01/53427-1060 kann man sich, ob nun privat oder auch wirtschaftlich gesehen, wichtige Informationen rund um das CO-V19 holen. Zusätzlich ist es auch möglich bei dieser Telefonnummer um Hilfe bei Einkäufen zu bitten. Die Bezirksvorstehung lädt aber auch alle Mariahilfer dazu ein, sich als freiwillige Helfer unter mariahilf@spw.at eintragen zu lassen.

Wem die Bezirksinternen Auskünfte nicht reichen kann auf die von der Stadt Wien angebotenen Plattformen, darunter 0800/ 555 621, 1450 oder auch www.ages.at zurückgreifen. Bezirkschef Markus Rumelhart (SPÖ) appelliert, dass bei Verdacht auf Corona die 1450 angerufen wird und nicht das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern. "Das Mariahilfer Spital braucht ihre Kapazitäten, um andere wichtige Funktionen in dieser Krise bewältigen zu können."

Gegenseitig schützen vor dem Coronavirus

Besonders wichtig ist neben Ruhe bewahren auch das richtige Abschätzen der Situation. Denn nur wenn derzeit alle an einem Strang ziehen, kann die Situation so schnell als möglich wieder Normalzustand annehmen.

Autor:

Larissa Reisenbauer aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen