1060 Wien: Das sagen die "Kellerkinder" zu Mariahilf

Franz Bibiza (19) und Giacomo Garzarolli (21, re.) sind zwei von vier Mitgliedern der Mariahilfer "Kellerkinder".
2Bilder
  • Franz Bibiza (19) und Giacomo Garzarolli (21, re.) sind zwei von vier Mitgliedern der Mariahilfer "Kellerkinder".
  • hochgeladen von Andreas Edler

MARIAHILF.  "Maria, bitte hilf mir. Ich habe viele Fragen." Beschreibt die Zeile aus dem neuen Mariahilf-Rap "1060 Wien" die Suche einer ganzen Generation? Vielleicht. Sicherlich drückt sie die Liebe der Rapper "Kellerkinder" zum 6. Bezirk aus.

Der Track "1060" ist vor Kurzem erschienen. Die jungen Rapper "Bibiza", "Multi", "Hans97" und "Neffe" besingen darin ihren Bezirk, in dem sie auch gemeinsam in einer Wohngemeinschaft leben. "Kellerkinder nennen wir uns, da wir gemeinsam in einem Studio im Keller unsere Tracks aufnehmen", sagt Bibiza, der eigentlich Franz Bibiza heißt. Der 19-jährige Mariahilfer macht derzeit Zivildienst und lebt darüber hinaus für den Rap.

Das ist das Video zum Track "1060 Wien". 

Er und Giacomo Garzarolli (21) alias Multi kennen sich schon seit dem Kindergarten. Garzarolli ist bereits auf der Uni eingeschrieben und studiert Zahnmedizin. Beim Interview im Esterhàzypark plaudern sie über ihr Rap-Projekt. "Wir haben uns alles selber beigebracht, vieles mit Youtube-Videos gelernt", sagt Garzarolli. Der angehende Zahnmediziner habe auch nie etwas anderes als Rap gehört, wie er sagt. "Schon mit 11 Jahren ist bei mir nur Eminem gelaufen", erzählt der Student.

Über Hipster, Chia-Samen und die Message

Warum besingen die Burschen den sechsten Bezirk? "Ganz einfach: Weil er der coolste Bezirk ist. Und weil wir hier sind. Hier hat man alles, was man braucht und der Sechste ist cooler als der Siebente, weil er noch nicht so 'verhipstert' ist", sagen die Rapper. Dieses Gefühl drückt man auch in "1060" ein wenig aus. "Warum fressen diese Bobos immer Chia-Samen?", fragt einer der Rapper und winkt mit dem Zaunpfahl in Richtung Wiener Bobo- und Hipsterszene. Die "Message" ist ihnen nämlich wichtig. Nicht nur, was die Bobo-Kultur angeht, sondern generell. Man nehme sich Zeit beim Schreiben. Bis der Track 1060 erschienen ist, hat es immerhin ein Jahr gedauert. Dafür stammt jeder Beat und jede Zeile aus der Feder der Kellerkinder.

Kreativ im Video

Dass die Mariahilfer Rapper kreatives Potential haben, zeigt sich auch im Video zum Song "Weiter". Mit einfachen Mitteln haben sie ihr Lied visuell so umgesetzt, dass es professionell wirkt. Gefilmt wurde nur in einem Kubus, der mit Rettungsdecken in zwei verschiedenen Farben verhüllt ist. Fünf Songs haben sie bisher veröffentlicht. Nebenbei gibt es zahlreiche Solo-Tracks der Mitglieder.

Alle Songs der Kellerkinder sind auf soundcloud.com/kellerkinder1060 zu hören.

Franz Bibiza (19) und Giacomo Garzarolli (21, re.) sind zwei von vier Mitgliedern der Mariahilfer "Kellerkinder".
Franz Bibiza (19) und Giacomo Garzarolli (21, re.).

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen