Calle Libre Festival: Farbe im Bezirk – Street Art in Wien weitet sich aus

Calle Libre 2015
16Bilder
Wo: Fillgraderstiege, Theobaldg., 1060 Wien auf Karte anzeigen

Calle Libre Festival: Farbe im Bezirk – Street Art in Wien weitet sich aus.

Die riesigen Street-Art Wandgemälde der sieben Künstler aus Frankreich, Italien, Venezuela, Deutschland und Österreich, die beim heurigen Festival „Calle Libre“ ihr Können zeigten und vier Flächen im 6. und 7. Bezirk bemalten, haben nun auch nach und nach bei den Wiener Anklang gefunden.

In Anwesenheit von Publikum wurden im Sommer die Flächen im Andreaspark in Neubau vom Tiroler Künstler HNRX gefertigt. In der Capistrangasse beim Stiegen Aufgang Fillgraderstiege wollte Bezirksvorsteher Markus Rummelhart, dass die Flächen, die bis dato durch miese Graffitis verunstaltet waren, künstlerisch bemalt werden. Dies gelang auch treffend. In der Kaunitzgasse wurde eine Feuermauer verschönert.

Das Calle Libre Festival für urbane Ästhetik fand im Vorjahr zum ersten Mal statt. Damals wurde im ersten und zweiten Bezirk gemalt. Ein Teil davon war der Dokumentarfilm „Calle Libre“, der sich mit Graffiti- und Street-Art-Kunst in Lateinamerika beschäftigt.

HNRX heißt der junge Künstler aus Tirol, der im Stadtbild von Wien immer mehr Aufmerksamkeit erregt. Seine Street Art Bilder sind schon in ganz Europa zu bestaunen.

Laut Kritiken sind die Bilderwelten, methodischen Vorgehensweisen und Techniken des Künstlers weit mehr als lose Sprüche, Zufallsprodukte und Schriftzüge eines jungen Rebellen. Veranstaltet wurde das Calle Libre Festival vom Multitalent Jakob Kattner, es ist Teil seiner Doktorarbeit geworden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen