Mariahilf
Statt Radampel fordern Grüne nun sicheren Schulweg

Hier hätte eine Ampel für Radfahrer aufgestellt werden sollen.
2Bilder
  • Hier hätte eine Ampel für Radfahrer aufgestellt werden sollen.
  • hochgeladen von Larissa Reisenbauer

Von der Radampel zum breiteren Gehsteig. Grüne ziehen Vergleiche zwischen ihren Anträgen.

MARIAHILF. Bereits zum dritten Mal ist Bezirksvorsteher-Stellvertreter Michi Reichelt (Grüne) mit seinem Antrag auf "Radfahren gegen die Einbahn" in der Stumpergasse abgeblitzt. Abgelehnt haben diesen die SPÖ, ÖVP und FPÖ.

Ihr Gegenargument war, dass damit die Verkehrssicherheit für Fußgänger geschmälert werden würde.

Lücke im Radnetz

Derzeit sieht die Situation in der Stumpergasse wie folgt aus: An der Kreuzung herrscht sogenanntes "All Grün", wie es in der Fachsprache heißt. Das bedeutet, dass alle Ampeln gleichzeitig für Fußgänger auf Grün stehen. Dies verhindert jedoch das Aufstellen einer Rad-#+ampel, die wiederum für das Einfahren für Räder gegen die Einbahn nötig wäre. Hierfür müsste das "All Grün" aufgehoben werden.

"Experten der MA 46 (Magis-trat für Verkehrsorganisation) haben bestätigt, dass diese Form die sicherste Variante sei. Dennoch wird sie nirgends mehr installiert. Stattdessen werden jetzt einfach die Grünphasen um zehn Sekunden verlängert", so Michi Reichelt. Das reicht den anderen Fraktionen an Sicherheit für die Fußgänger nicht, deshalb haben sie die Radampel zum dritten Mal abgelehnt. "Das Thema werden wir nun bleiben lassen. Dennoch wäre es eine wichtige Radverbindung. Vielleicht schaffen wir es, gemeinsam eine andere Lösung zu finden", stellt Reichelt eine andere Herangehensweise in Aussicht.

Sicherheit bei Schulen

Einen weiteren Antrag wollen die Grünen nicht so schnell aufgeben. Sie fordern die Verbreiterung des Gehsteigs entlang der Liniengasse. "Für zahlreiche Schüler zählt diese Gasse zum Schulweg. Aufgrund der regen Nutzung müssen die Fußgänger aber immer wieder auf die Parkspur oder die Straße ausweichen", erklärt Reichelt.

Das Thema wurde in der vergangenen Bezirksvertretungssitzung einstimmig der Mobilitätskommission zugewiesen. Die nächste Sitzung hierfür findet im November statt. "Es ist aus heutiger Sicht noch nicht absehbar, ob in der Sitzung eine Entscheidung getroffen werden kann. Es ist durchaus möglich, dass noch weitere Expertisen eingeholt werden müssen", heißt es aus dem Büro der Bezirksvorstehung. Bezirkschef-Stellvertreter Michi Reichelt möchte jedoch sobald wie möglich Ergebnisse: "Ich erinnere daran, dass es den Fraktionen bei der Ablehnung der Radampel um mehr Sicherheit für Fußgeher gegangen ist. Es geht um das gleiche Thema. Da kann eine positive Abstimmung nicht schwerfallen."

Hier hätte eine Ampel für Radfahrer aufgestellt werden sollen.
Dichtes Gedränge an einem normalen Schultag.
4 2

Gewinnspiel Wien Urlaub
1 Nacht für 2 Personen im Hilton Vienna Park plus WienPackage gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Lerne Wien als WienerIn neu kennen!Wer schon immer einmal Wien durch die Augen eines Touristen erleben wollte, der bekommt mit unserem Gewinnspiel dazu die Möglichkeit. Abseits von Berufs- und...

2

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen