Sportvereine Mariahilf
Das Sportfest kehrt nun zurück

Bernhard Stoik (Mitte l.) und Peko Baxant (3.v.r.) wünschen sich mehr Kontakt mit Vereinen im Bezirk.
11Bilder
  • Bernhard Stoik (Mitte l.) und Peko Baxant (3.v.r.) wünschen sich mehr Kontakt mit Vereinen im Bezirk.
  • Foto: lreis
  • hochgeladen von Larissa Reisenbauer

Mariahilf hat den ersten Stammtisch für Sportvereine einberufen. Erste Idee: Ein allgemeines Sportfest.

MARIAHILF. Ausreichend Bewegung ist einer der wichtigsten Themenschwerpunkte der Neuzeit. Besonders in Städten geht dieses Problem auf einen großen Punkt zurück: zu wenig Platz.
Um diesem Problem auf den Grund zu gehen und gleichzeitig neue Lösungsansätze zu finden, hat Mariahilf den ersten Sportstammtisch einberufen.


Gemeinsam Lösungen finden

Auch wenn mittlerweile Kooperationen mit Schulen bestehen, die ihre Turnsäle nach Schulschluss für Vereine öffnen, herrscht Not bei den Vereinen. Denn durch zeitliche Beschränkungen ist es für Sportorganisationen schwer, neue Mitglieder anzuwerben. Dieser und weiteren Problematiken hat sich der erste Sportstammtisch, welcher von Bernhard Stoik (Sportbeauftragter Mariahilf) gemeinsam mit Gemeinderat und Präsident des Wiener Basketballverbands Peko Baxant (SPÖ) einberufen wurde, gewidmet. Eingeladen waren Vereine und auch interessierte Sportler aus dem 6. Bezirk. Ziel des ersten Treffens: Gegenseitige Vernetzung und das Kennenlernen der unterschiedlichen Sportinstitutionen im Bezirk.

Ideen wurden formuliert

Vom Tanz-, über Basketball- und Tischtennis- bis hin zum Fechtverein – zahlreiche Vertreter der verschiedensten Sportsparten waren anwesend. Mit dabei war auch Mario Riemel (SPÖ), Sportkoordinator aus Favoriten, der ein solches Projekt im 10. Bezirk bereits am Laufen hat. Er stand den Anwesenden mit Rat zur Seite und half dabei, die Ideen des Abends auf ihre Tauglichkeit zu überprüfen.

Formuliert wurden zwei wichtige Themenschwerpunkte: Zum einen der Platzmangel, zum anderen die Suche nach Nachwuchs. Zusätzlich wünschten sich die Anwesenden eine bessere Vernetzung und Vorstellung der einzelnen Vereine in Mariahilf. Denn auch Stoik konnte die genaue Zahl der vorhandenen Sportvereine im Bezirk nicht nennen.

Ein Problem, das eben gerade durch das Einberufen des Sportstammtisches gelöst werden soll. "Wir bitten alle Vereine aus Mariahilf, sich bei uns unter mariahilf@spw.at zu melden. Nur so können wir eine einheitliche und umfassende Liste anfertigen", erklärt Bernhard Stoik. Doch mit Vernetzung alleine werden die Probleme nicht gelöst. So kristallisierte sich im Zuge der Gespräche eine weitere Idee heraus: ein Sportfest. Bedeutet: Ein Event, bei welchem sich alle Vereine aus Mariahilf vorstellen, Probetrainingseinheiten anbieten und Kontakte zu Anrainern herstellen können. Ein Wunsch wäre auch, durch dieses Fest einen besseren Draht zu den Schulen zu bekommen. "Wenn man einander kennt ist es wesentlich leichter, um Hilfe oder Unterstützung zu bitten," so Peko Baxant.

Die Idee gab es bereits, wurde jedoch nur einmal – aufgrund von Platzmangel – umgesetzt. Daher wird jetzt nicht nur nach Ideen zur Umsetzung gesucht, sondern auch nach einem geeigneten Austragungsort. Gewünscht wäre eine Outdoor-Location.

Autor:

Larissa Reisenbauer aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.