16.11.2016, 09:03 Uhr

5 Jahre Transition Queer Minorites Film Festival Vienna im Schikaneder-Kino

Wien: FESTIVALZENTRALE / Paninoteca / Schikaneder Kino | Die SoHo Simmering war live dabei!


Das über Österreich hinaus bekannte Transition Queer Minorites Film Festival Vienna hatte dieses Jahr ihr 5jähriges Jubiläum im Schikaneder-Kino in Wien. Und die erste österreichweite Bezirksorganisation für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Intersexuelle Menschen in der SPÖ, die SoHo Simmering, war live dabei. Unterstützt wurde der Film Rara aus Chile, der im Jahr 2016 erschienenen ist. Der Sprecher der SoHo Simmering, Alexander Stoisits, und seine Stellvertreterinnen Ramona Miletic und Ortrun Gauper begrüßten den knallvollen Kinosaal. Eine große Freude war, dass die Mutter einer Schulfreundin aus Chile mit dabei war. Regenbogenfamilien gibt es auch in Simmering und es ist besonders wichtig, dass die Eltern der Schulfreunde zu diesen Regenbogenfamilien stehen und sie unterstützen.


Zum Film:
Regisseurin Pepa San Martín erzählt in „Rara“ auf wunderbare Weise die Geschichte der dreizehnjährigen Sara, die mit ihrer jüngeren Schwester Catalina, ihrer Mutter und deren Partnerin lebt. Die Freundin der Mama gehört dazu wie das gemeinsame Mittagessen, die Hausaufgaben oder die erste Liebe in der Schule. Sara hat keine Probleme mit ihrem Alltag, andere aber sehr wohl – vor allem ihr Vater, der nicht so recht versteht, wie „das Ganze“ für Sara so selbstverständlich sein kann. Der Vater geht vors Gericht und erkämpft im katholischen Chile das Sorgerecht, denn in einer lesbischen Beziehung können die Töchter keine "normale" Familie erleben. Dieser Film beruht auf einer wahren Geschichte in Chile ….
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.