08.10.2017, 15:41 Uhr

Solidaritätsdemo der Organisation Offensive gegen Rechts im Resslpark

Wien: Resslpark |

Solidaritätsdemo beim Resslpark

Die Solidaritätsdemo von der Organisation Offensive gegen Rechts, fand gestern im Resslpark statt.
Die Solidarität mit den Flüchlingen, der Sozialabbau, Gleichstellung von Homos in Österreich, waren nur einige der Themen auf der Demo.
Gleichzeitig wurde die Aufmerksamkeit gezielt auf jene gelenkt, die am wenigsten für sinkende Lebensstandards verantwortlich sind, wie Flüchtlinge, alleinerziehende Mütter etc. Menschen am Rande der Gesellschaft, wurden hier in den Vordergrund gerückt.

Menschen protestierten gegen die Sündenpolitik der Regierung

Zahlreiche Besucher protestierten, gegen die Sündenpolitik der Regierung und fordern eine Politik für arme und benachteiligte Menschen.
Stoppt den Rechtsruck in Europa sowie gemeinsam für ein solidarisches Österreich, lautete das Motto der Demo.
Ebenfalls auf der Kundgebung, die Organisation Asyl in Not.
Flüchtlinge erzählten auf der Demo, von ihren Hürden in Österreich zu leben.
Ein Highlight gegen Ende der Kundgebung, der Auftritt des österreichischen Musikers Harri Stojka der einige Jazzklänge zum Besten gab.
2
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.