Ihre Meinung zur Überschrift
Autokauf-Krise ist eingetreten - mußte ja einmal kommen

Die Designer der Autohersteller spielen schon eine Weile verrückt wenn man ihre "Prunkstücke"
genauer betrachtet was sie den Kauf-Interessent zumuten. Groß, hohes Eigengewicht, viel Hubraum und mehr PS als man auf Kurzstrecken benötigt, mehr Verbrauch als zu gegeben wird, Chromverzierungen innen und außen, teure Zierfelgen, über demisionierte Scheinwerfer-Größe sowie skurille Rücklichtverglasung, sauteure Lackierung für und das für den Otto-Normalver
braucher. Das Traumauto des "kleinen Mannes" hat natürlich seinen Preis auch wenn man es least. Von einem Neukauf ist ab zu raten den der immens hohe Wertverlust ist die reinste Geldvernichtung unserer Zeit - ein Gebrauchter jüngeren Baujahrs hat den schmerzhaften Wertverlust hinter sich und tuts auch. Die Autokauf-Krise hat mehrere Ursachen wie z.B.: die Gewährleistung der Finanzierung wenn Heute auf Morgen der Arbeitsplatz oder das Zweitein-
kommen weg bricht,  die enorme Verteuerung der Wohnungsmiete die den Schweiß auf die Stirn treibt, andere Lebenskosten ausufern, das "Traumauto" hohe Fixkosten und mit der Zeit andere beachtliche Kosten verursacht - nicht wenige müssen noch weitere Kreditverpflichtungen bedienen. Da bleibt kaum Geld über um an ein Auto zu denken - ob neu oder gebraucht. Das Auto soll seinen eigentlichen Zweck erfüllen und für die Masse der Bevölkerung ein Mobilitätsmittel
und kein "Schmuckstück" sein bzw. werden - was leider eingetreten ist was man im Schauraum der Autohändler sieht. Purer Luxus wird angeboten für dreckig, nasse, staubige Strassen. Weiters sind Autoreisen in benachbarte Urlaubsländer mit anderen Verkehrsmittel wesentlich günstiger, erholsamer, schneller und ohne böse Überraschung zu erreichen. Die meisten von uns sind keine Vielfahrer die oft Langstrecken zurücklegen da würde man noch Verständnis aufbringen wenn sie große, schwere, bequeme Autos fahren doch rüstig ältere interessierte Menschen werden mit SUVs geblendet obwohl der Wagen für sie zu groß ist hauptsächlich für Versorgungsfahrten in Frage kommt - der Käufer wird solange auf sie einreden bis er sie überredet hat den Kaufvertrag zu unterschreiben den die Leasingrate ist ja leistbar. Zu den Supermärkte kommen sie mit ganz großen SUVs die noch immer zuviel Kohlendioxid ausstoßen wenn die Besitzer es auch verneinen. Ein weiterer Hacken der Autohersteller ist der elektische Antrieb ihrer Vehikel den genug offene Fragen "wie, was, wo" blieben noch großteils unbeantwortet. Ob das E-Auto den Benziner und Diesel ablöst ist bei weitem nicht sicher. Die aufgezwungene Mobilität ist entstanden als das Geschäftsleben in Zentren der Ortschaften und Kleinstädte großteils erlosch - um sich zu versorgen brauchte man am Land ein Fahrzeug um die großen Märkte zu erreichen - egal ob man sich das Auto mit oder ohne Entbehrung leisten kann. Die Absatzkrise hat sicher Auswirkungen auf Arbeitsplätze in der Autoindustrie und bei Zulieferfirmen - auch in Österreich. Die Autoflut hat mit dem ständig wirtschaftlichem Wachstum zu tun. Immer mehr menschen brauchen einen Arbeits-
platz und der befindet sich  für viele Arbeitnehmer nicht im selben Ort oder weiter weg von der Wohnung. Ein Auto kauft man nicht alle bar Jahre die meisten von uns fahren es solange bis auftretend teure Instandhaltungskosten zum Umsteigen zwingen.

Autor:

Rudolf Rauhofer aus Mattersburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.