Finnisage im Rathaus Mattersburg

Eva Lehner, Bgm. Ingrid Salamon und Claudia Schlager bei der Finnisage
  • Eva Lehner, Bgm. Ingrid Salamon und Claudia Schlager bei der Finnisage
  • Foto: Mattersburg
  • hochgeladen von Hannes Gsellmann

MATTERSBURG. Eva Lehner, Bgm. Ingrid Salamon und Claudia Schlager waren drei der Gäste bei der Finnisage „Freie Platzwahl Mattersburg“ am 5. Juli.
Die ausgestellte Fotreihe beschäftigte sich mit dem Thema „Frauen im öffentlichen Raum“.
Die Ausstellung zeigte Bilder von Frauen an öffentlichen Plätzen, die ihnen ganz persönlich wichtig sind. Mit auf dem Foto sind oft für die Frauen wichtige Objekte. Das Rathaus bot die Location für die Finissage.

„Die richtige Richtung“

„Mit dieser Finissage wurde ein Schritt in die richtige Richtung gesetzt. Frauen sind im öffentlichen Raum oft unterrepräsentiert und daher sind solche Projekte notwendig um ein neues Bewusstsein zu schaffen. Dennoch möchte ich darauf hinweisen, dass wir in Mattersburg sehr fortschrittliche Frauenpolitik praktizieren. Dies zeigt sich auch in der hohen Anzahl von Frauen im Gemeinderat,“ so Bgm. Ingrid Salamon über das innovatives Kunstprojekt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen