Ein brennheißes Thema über das kaum jemand spricht oder schreibt
Pornografie - Video ein ertragreiches Gewerbe

Für viele von uns ein Tabu-Thema den über nackte Tatsachen redet man nicht gerne es ist sowas
wie ein geheimnisvolles Tun das man persönlich nicht bekannt gibt. Offene Menschen die über Sex
ungeniert plaudern für die sind Pornografie-Video  kein Tabu im Gegenteil sie wirken anregend beim Sex bevor dieser einfallos über die Bühne geht. Vor viele Jahre versorgte man sich bei Bedarf im Sexartikelladen - jetzt hat man Zugang im Internet. Das Porno Gewerbe in einigen Länder wie z.B.: in Russland, Asien und anderswo auch die prüden Amerikaner sind eifrig bei der Sache wird für die Filmemacher ertragreich sein sonst gäbe es nicht ein großes Angebot am Markt. Einige Darsteller/
Innen werden ebenfalls gut verdienen die allermeisten nicht. Was die Qualität der Video betrifft gibt es krasse Unterschiede von "dreckig" bis "gut" hat man die Wahl. Ein kaum kontrollierbares Problem haben Eltern, alleinerziehende Mütter, Väter mit den Videos ihre  minderjährigen Schulkinder die bereits Zugang zum Internet finden den schnell haben sie durch andere gleichaltrige heraus gefun-
den wo man Porno-Videos sehen kann oder sie entdecken in Schubladen Videos. Wenn beide Elternteile in der Arbeit stehen hindert sie ja niemand ihre Neuggierde zu stillen. Man soll sich nicht wundern wenn es bei minderjährigen zu ungewollter Schwangerschaft kommt.

Autor:

Rudolf Rauhofer aus Mattersburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen