Weltspartag 2018
"quo-vadis" Weltspartag

In den 50er Jahre kam der Weltspartag in Österreich in Gang. Bekannt war der
Sparefroh von der Sparkasse. Die Mutter, Großmutter kam mit dem Kind(er)
in die Bank die Spardose wurde entleert, die Münzen gezählt und im Sparbuch
gutgeschrieben. Kinder und Erwachsene bekamen in der Bank Geschenke über-
reicht und diese Tradition hielt bis vor kurzem noch an. Die Finanz-& Wirtschaft-
krise vor zehn Jahre hinter lies ihre Spuren in der Banken-Branche. Spekulative
Bankgeschäfte brachen zusammen und betroffene Banken standen vor der
Insolvenz. Um das schlimmste zu verhindern z.B.: große Geldvernichtung eilte
man den Banken so schell es ging zur Hilfe. Regierungen, EZB pumpten sagen-
hafte Geldbeträge in die maroden Banken - das Geld der Sparer-/Anleger wurde
damals gerettet. Der Preis den wir alle dafür bezahlen müssen ist bekannt: fast 0 % Verzinsung auf Sparbuch und auch andere Geldveranlagungen sind kaum besser verzinst. Je höher das Risiko umso mehr Dividende ist zu erwarten. Der einst so beliebte Weltspartag hat seinen Reiz eingebüßt auch wenn Banken noch immer für diesen Tag werben ist  eine tradionelle Zeitepoche zu Ende gegangen. Die Banken werden sich nicht wehren wenn man ihnen Geld bringt. Das Geschenk wurde von Jahr zu Jahr knauseriger. Der Weltspartag, die Welt-
sparwoche war für die Banken ein lukratives Geschäft den sie hatten einen verkürzten Zinsenaufwand bis zum Jahresende zu verbuchen.

Autor:

Rudolf Rauhofer aus Mattersburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.