Wirtesterben kann gestoppt werden wenn man dazu fähig ist
Wie haben Sie es in einem Gasthaus, Restaurant gerne um wieder zu kommen

Das Ambiente oder die Umgebungsstimmung sollte zutreffen wenn man das Lokal betritt. Der
natürliche Lärmpegel hält sich in Grenzen oder man vernimmt in nicht störend  wenn man einen
freien Tisch-Platz bekommt. Auf jedem gedecktem Speisetisch sollte ein Wachslicht angezündet werden und eine kleine Vase mit echten Blumen oder Kunstblumen stehen. Die Kleiderhacken sollten in der Nähe der Sitze angebracht sein sowie die Tischgruppe mit Bänke und Sesseln dekrotativ vom Nachbartisch getrennt sein. Gesittete Gäste wissen sehr wohl wie man sich in einem Speiselokal verhält ohne unangenehm auf zufallen. Sollte die Speisezubereitungszeit etwas länger dauern fragt das Servicepersonal ob man eine kleine Vorspeise bringen darf um die Zeit besser auszufüllen. Oft ist es geröstestes Toastbrot mit Butter. Der Sommelier wird sein bestes geben um den richtigen Wein oder andere Getränke zur Speise zu empfehlen - die übliche Wein-Kostprobe übernimmt in der Regel der Mann. Gedämpft hört man im Hintergrund instrumentale Klassikmusik vom feinsten oder auch jäzzige Klänge wie z.B.: Bebop > ähnlich wie Barmusik nur mit etwas mehr Musikerbesetzung als ein
Bar-Pianist. Angenehme U-Musik plätschert in den Ohren wie ein Bächlein oder wenn sich Wellen
am Strand brechen >  DAB+Radio hat dafür die richtigen Musikprogramme - vor allem mit dezenter Lautstärke und ja keine vokale Hitparade wie es leider in vielen ländlichen Gaststätten üblich ist. Private Anlässe zum feiern sollten in einem anderem Raum bei geschlossener Tür abgehalten werden. Außer dem einladenden Ambiente erwartet man eine gute leistbare Küche, ein vielfältiges Getränkeangebot aufmerksames Service mit der Zeit mit Name begrüßt zu werden um einen Wohl-fühl Faktor zu bekommen. Der Lokalbetreiber gewinnt durch Mundpropaganda eine gehobene Gästeschicht - der Spreu vom Weizen trennt. Der Wirt der das schafft braucht sich um die Zukunft keine Sorgen machen. Die Wirtsleut in einer kleinen Seelengemeinde haben die treuesten Gäste - nur wie lange noch den der Anspruch der Gäste-Generation ist deutlich gewachsen.

Autor:

Rudolf Rauhofer aus Mattersburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.