Ist es die italienische Geldpolitik die der Euro nicht packt?
Wird es den Euro bald nicht mehr geben?

Italien-Regierung muß den enormen Schuldenberg abbauen und keinesfalls eine neue Verschuldung gut heißen. Falls das nicht passiert wird es bald keine Euro-Währung mehr geben. Die lockere Geldpolitik der Italiener verursacht
den Mannen in Brüssel nicht erst jetzt Kopfschütteln und Sorgen sondern seit Italien in der EUROZONE ist und nicht gewillt  die Maastrich-Kriterien zu erfüllen. Doch diesmal würden die Italiener den Bogen überspannen wenn sie noch mehr Schulden hinterlassen. Wer soll die jemals zurück zahlen ohne große Einschnitte im Sozialbereich zu riskieren. Der Nährboden für soziale Unruhen wäre geschaffen. Griechenland ist zwar noch nicht ganz aus dem Schneider doch auf einen guten Weg ohne Hilfskredite aus zu kommen. Mit einem schwer angeschlagenen Italien fehlt der EU das Geld um Italien aus dem Sumpf zu ziehen. Griechenland hat die EU bis an den Rand erschöpft. Wenn das eintritt dann wird der Euro abgewertet und im schlimmsten Fall durch eine neue Währung ersetzt. Ist es der italienischen Regierung egal ob sie eine Eurokrise ernsten Ausmaß auslöst?

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen