Mattersburger Musiksommer
50 Jahre Musikgruppe "SILENCE"

The Silence feiert 50-jähriges Bestehen: Joachim Klikovits, Richard Bedenik, Gerhard Jagschitz und Stefan Jagschitz.
6Bilder
  • The Silence feiert 50-jähriges Bestehen: Joachim Klikovits, Richard Bedenik, Gerhard Jagschitz und Stefan Jagschitz.
  • Foto: The Silence
  • hochgeladen von Doris Pichlbauer

Am diesjährigen Mattersburger Musiksommer feiert die Musikgruppe "SILENCE" ihr 50-jähriges Bestehen.

MATTERSBURG. Im Rahmen des Musiksommers der Stadtgemeinde Mattersburg findet am 9. August ein Jubiläumskonzert der Musikgruppe "SILENCE" statt.

Erster Auftritt auf Volksfest

Der erste Auftritt der Gruppe fand am 31. Mai 1969 im Rahmen des Mattersburger Volksfestes statt. Nur 14 Tage nach der Gründung von "SILENCE" wurden sie dafür von der Firma Elektro Aufner gebucht. In der kurzen Probezeit wurde ein ungefähr einstündiges Programm einstudiert und im Zelt und im Freien dem Publikum präsentiert.

Zufall führte zusammen

Die ersten Mitglieder der Band, Franz Karonitsch (Sänger), Gerhard Jeidler (Sologitarre), Stefan Jagschitz (Begleitgitarre), Michael Presch (Baßgitarre) und Edi Wrenkh (Schlagzeug),  wurden vom Zufall zusammengeführt. "Ich wollte damals mit Mitschülern eine Band gründen und habe extra in Deutschland Ferialpraxis gemacht um das nötige Geld dafür zu haben", erzählt einer der Gründer Stefan Jagschitz. Seine Mitschüler hätten es ihm gleichtun sollen, hatten aber am Ende des Sommers kein Interesse mehr an der Gründung einer Band. Zu dieser Zeit suchte Michel Presch noch ein Mitglied für seine Band. "Der Michel und ich sind immer gemeinsam mit dem Zug gefahren. Der hat mich nur deshalb genommen, weil ich mir einen Verstärker und eine E-Gitarre gekauft hatte und das bei ihm noch fehlte", lacht Stefan Jagschitz.

Profikarriere abgelehnt

Die Musikgruppe "SILENCE" hat sich seit ihrer Gründung noch einige Male verändert. "Dank einem Engagement in Tirol hatten wir die Chance auf eine Profikarriere. Wir haben uns dieses Leben vier Wochen lang angesehen und genossen aber am Ende haben wir uns dafür entschieden es doch nur bei einem Hobby zu belassen und jeder einen ordentlichen Job gelernt", erzählt Jagschitz Stefan.
"Manche Mitglieder bei uns waren nur auf der Durchreise. Die haben bei uns ein kurzes Gastspiel gegeben und sind dann wieder weitergezogen, weil sie anderweitig Karriere machen wollten", so Gerhard Jagschitz.

SILENCE heute

Heute setzt sich die Musikgruppe "SILENCE" aus

  • Stefan Jagschitz: Keyboard, Akkordeon, Gitarre, Posaune, Vocals
  • Gerhard Jagschitz: Saxophon, Klarinette, Keyboard, Baß, Vocals
  • Richard Bedenik: Sologitarre, Vocals
  • Joachim Klikovits: Trompete, Gitarre, Percussion, Vocals

zusammen. Im Zeitraum von 50 Jahren hat sich die ursprüngliche Beatband zu einer Popgruppe und später hin zu einer Musikgruppe die Tanzmusik für alle Fälle aus allen denkbaren Genres spielt entwickelt. Zu ihrem 50-jährigen Jubiläum möchten "SILENCE" eine kleine Reise durch die Zeit machen und ein paar Stücke aus jedem Jahrzehnt zum besten geben.

Autor:

Doris Pichlbauer aus Mattersburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.