Regionalität im Kochtopf vom Beetlejuice

Chefin Daniela Berger ist für den Produkteinkauf verantwortlich, Koch Zoli zaubert daraus kuinarische Köstlichkeiten.
  • Chefin Daniela Berger ist für den Produkteinkauf verantwortlich, Koch Zoli zaubert daraus kuinarische Köstlichkeiten.
  • hochgeladen von Walter Klampfer

MATTERSBURG. Regionalität und regionale Produkte sind mittlerweile mehr als nur eine „Modeerscheinung“. Immer mehr Konsumenten schätzen die regionale Qualität und auch Gastronomiebetriebe kaufen vermehrt heimische Produkte.

Regionalität, soweit es geht

Auch im Beetlejuice in Mattersburg kommen für die Zubereitung der Speisen zahlreiche Lebensmittel aus heimischer Produktion zum Einsatz.
„In unserer Küche verwenden wir beispielsweise Brot, Gebäck, Brösel, etc. von der Bäckerei Giefing in Walbersdorf und auch die Eier kommen vom Schoiebendrein in Walbersdorf“, erzählt Chefin Daniela Berger.

Österreichische Produkte

Mit Kartoffeln aus Draßmarkt und Gemüse aus dem Seewinkel werden noch weitere Lebensmittel aus dem Burgenland im Restaurant verarbeitet. Bei Fleisch und Geflügel setzt man auf steirische Qualität.

Hervorragende Qualität

„Warum wir soviel wie möglich auf heimische Ware setzten ist einfach erklärt. Sowohl die Qualität, als auch das Preis-Leistungsverhältnis stimmmt einfach“, betont Berger.
Auch die Zusammenarbeit mit heimischen Lieferanten schätzt die Wirtin sehr: „Die Frische der gelieferten Ware ist absolut top und auch das Wissen über die Herkunft der Produkte ist für mich sehr wichtig.“

Mit Versorgung zufrieden

Im Großen und Ganzen zeigt sich die Restaurant-Chefin auch mit der Versorgung durch regionale Produkte zufrieden: „Größtenteils beziehen wir unsere Ware aus Österreich, müssen jedoch auch gelegentliche auch auf Importe zurückgreifen, speziell im Winter auf Obst und Gemüse.“

Regionale Spezialität

Eine Spezilatät im Beetlejuice ist beispielsweise die Knoblauchcremesuppe im Brottopf, der exklusiv von der Bäckerei Giefing in Walbersdorf angefertigt wird. „Auch beim Klassiker Wiener Schnitzel, kommt vieles aus der Region“, so Daniela Berger abschließend.


>>> Hier geht es zu mehr Beiträgen der regionalen Speisekarte <<<

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen