Mattersburg setzte auf LED-Lampen
Stadtgemeinde konnte bei Energiekosten einsparen

Bürgermeisterin Ingrid Salamon und Umweltstadträtin Rafaela Strauß: Die Umstellung auf LED-Lampen brachte für die Stadt große Kostenersparnisse.
  • Bürgermeisterin Ingrid Salamon und Umweltstadträtin Rafaela Strauß: Die Umstellung auf LED-Lampen brachte für die Stadt große Kostenersparnisse.
  • Foto: Stadtgemeinde Mattersburg
  • hochgeladen von Walter Klampfer

MATTERSBURG. Während in den Jahren zuvor in Mattersburg noch rund 74.000 Euro an Stromkosten anfielen, waren es im letzten Jahr nach der Umstellung auf LED-Lampen nur noch 29.000 Euro. Das sind rund 60 Prozent Einsparung.
„Anfang 2017 haben wir bei unserer Straßenbeleuchtung die gewöhnlichen Glühbirnen durch LED Lampen ausgetauscht. Damit gelang es uns, die Stromkosten für die Straßenbeleuchtung von 74.000 auf 29.000 Euro zu senken. Dies erbrachte der Stadtgemeinde Einsparungen von 45.000 Euro Ersparnis, die wir nun für andere Investitionen nutzen können, die unseren Bürgerinnen und Bürgern zugutekommen“, zeigt sich Bürgermeisterin Ingrid Salamon mit der positiven Entwicklung im Bereich der Energiekosten zufrieden. Die Vorteile von LED-Lampen liegen nicht nur im Kosten-Bereich, sie sind auch langlebgier und sparen Co2.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen