Tipps zum Pflegegeld von Hilfswerk und Sozialstation Mattersburg

Bei der Ino-Vernataltung: Vbgm. Michael Ulrich, Delphina-Chefin Regina Haider-Lorenz, Aurelia Gesellmann, Editha Funovics und Klaus Eichberger (v.l.).
  • Bei der Ino-Vernataltung: Vbgm. Michael Ulrich, Delphina-Chefin Regina Haider-Lorenz, Aurelia Gesellmann, Editha Funovics und Klaus Eichberger (v.l.).
  • Foto: zVg
  • hochgeladen von Walter Klampfer

MATTERSBURG. Was tun, wenn ein Angehöriger zum Pflegefall wird? Wie sind die Regelungen beim Pflegegeld? Was kann die Politik beim Thema Pflege leisten? Diese Fragen und die Antworten dazu standen im Mittelpunkt der gemeinsamen Veranstaltung von Hilfswerk Burgenland und Sozialstation Mattersburg. Aurelia Gesellmann (Obfrau Sozialstation Mattersburg) und Vbgm. Michael Ulrich (Organisationsreferent Sozialstation) organisierten im Fitnessstudio Delphina den Informationsabend „Pflegefall – was tun?“. Die Zuhörer informierten sich bei Hilfswerk-Pflegedirektor Klaus Eichberger und Geschäftsführerin Editha Funovics unter anderem über das Pflegegeld.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen