Bis heute ein Tabu Thema in so mancher Familie
Sexuelle Aufklärung Jugendlicher

Ältere Menschen erinnern sich wie sie und wo sie und vom wem sie die ersten ordinäre
Ausdrücke gehört haben - es war damals in der Zeit der Pubertät. Bis dahin schwiegen die meisten Eltern über das Thema nur selten haben Eltern ihre sexuell reifen Kinder wissens-
wert aufgeklärt was man als Knabe, Mädl zum ersten Mal hörte, erfuhr man von anderen Schüler-/Innen - für viele Mütter, Väter war es ein Tabu-Thema auch uns hat niemand was erzählt war ihre Rechtfertigung einer verbohrten sexuellen Erziehung. Auch das sechste Gebot der röm. kath. Kirche war irreführend für Schulkinder als sie im Beichtstuhl lächerliche Erfahrungen als Sünde dem Beichtvater erzählten. Die Folgen aus dieser Zeit sind bekannt Schwangerschaft vor der kirchlichen Eheschließung so zusagen eine Mussehe damit die Schande aus der Welt geschaffen wird. Die Zeit brachte es mit sich das erzwung-
ene Ehen länger hielten als jetzt. In den letzten vier Jahrzehnte hat die Aufklärung für Schulkinder Fortschritte gebracht viele ungewollte Schwangerschaften Jugendlicher kamen nicht zustande. Auch die Eltern sind offen für das Thema leisten ihren Beitrag - Verhütungs-
mittel sind kein Tabu-Thema mehr. Engelmacherin nannte man die Abtreiberin - die Haus-
geburt übernahm die Hebamme mit allen Risken, die eine Geburt oder Abtreibung mit sich brachte. Unter irgend einer Regierung übernahm das Spital die legale Abtreibung, die vorher illegal war. Die ordinären Wörter fielen früher auch doch meistens von pubertierenden Knaben und Burschen jetzt nehmen sich Mädl und Frauen kein Blatt mehr vor dem Mund. In den fünfziger Jahre waren Kinofilme mit Jugendverbot belegt, wenn die Sexbombe zu sexy war. Die Krone räumte vor einige Jahrzehnte mit der Verklemmtheit der Leute auf als sie täglich in ihrer Ausgabe eine Frau "oben ohne" zeigte. Um diese Zeit sah man junge wie reifere Frauen ohne BH auf Liegewiesen im öffentlichen Bad, am Strand es war revolutionär, wie selbstsicher die Frauen ihre Figur zur Schau stellten. Nicht jede Frau hatte die Figur ihren Körper hüllenlos zu zeigen. Einen Urlaub an einem FKK-Strand im ehemaligen Jugoslawien (Istrien) zu verbringen war sensationell in Europa nur die DDR erlaubte die Nacktkultur in anderen Urlaubsländer war sie verboten. Nacktheit erregt heute kaum jemand mehr sie ist mit der Zeit abgestumpft die Krone stellt kein Foto mehr auf Seite 5 in die tägliche Ausgabe. FKK ist nach wie vor beliebt daran wird sich nichts ändern - nur sensationell nicht mehr wie vor 50-60 Jahre. Noch jetzt gibt es genug junge Menschen, wie wenig sie über ihren Körper wissen - es kommt nicht von ungefähr, dass sie später in der Partnerschaft nach dem Sex
mit vorgetäuschter Miene, verlogenem Orgasmus enttäuscht ausbrechen, um bei Prostit-
uierte versäumte sexuelle Praktiken nachzuholen - betroffen ist jede Gesellschaftsschicht
die Sex als Pflicht abwerten. Beim Geschlechtsverkehr sollte man die größte Leidenschaft
spüren die Menschen empfinden dürfen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen