Analyse Spiel SC Wiener Neustadt vs. SV Mattersburg

71Bilder

WIENER NEUSTADT. Am vergangenen Samstag erarbeiteten sich die Blau-Weissen einen wichtigen Punktegewinn gegen den SV Mattersburg. Die Jungs von Heimo Pfeifenberger waren sehr engagiert und hätten sich den ersten Heimsieg in dieser Saison redlich verdient. Es gelang jedoch kein Torerfolg.

Heimo, wie bist du mit der Leistung deiner Mannschaft beim 0:0 gegen den SV Mattersburg zufrieden gewesen?

Heimo Pfeifenberger: Ich bin mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden! Wir haben über weite Strecken das Spiel dominiert und auch sehr gute Möglichkeiten heraus gearbeitet. Aus meiner Sicht, haben wir am Samstag unser bis dato bestes Heimspiel in dieser Saison absolviert. Einziges Manko ist natürlich, dass wir zwei Punkte verschenkt haben, da wir unsere zahlreichen Torchancen nicht genutzt haben. Das ist natürlich ärgerlich.

Die Formkurve gleicht einer Hochschaubahnfahrt. Wie können diese Leistungsschwankungen in den nächsten Wochen vermieden werden?

Heimo Pfeifenberger: Es hat sich in den letzten beiden Heimspielen ein Stamm herauskristallisiert. Ich muss auch auf jeden Fall einen Teil der ÖFB Samsung CUP Niederlage auf mich nehmen. Die Mannschaft ist noch nicht in der Lage ohne ihre Führungsspieler zu spielen, das hat mich die Niederlage in Villach gelehrt. Wie wir uns aber in den letzten beiden Heimspielen gezeigt haben war schon wesentlich stabiler und lässt mich positiv in die Zukunft blicken.

Der Vorsprung auf den FC Wacker Innsbruck ist auf 3. Punkte gewachsen, die Rieder Wikinger liegen 5. Punkte vorne. Wie sieht der Plan von Heimo Pfeifenberger in den nächsten Wochen aus?

Heimo Pfeifenberger: Punkte sammeln ist das Wichtigste! In den nächsten drei Spielen treten wir zwei Mal Auswärts gegen Rapid und Ried an. Im Heimspiel treffen wir auf die Admira, dass sind natürlich ganz unterschiedliche Voraussetzungen. Es ist notwendig, dass wir weiter Punkten um den Druck auf Innsbruck aufrecht zu erhalten, denn man muss auch damit rechnen, dass den Tirolern der eine oder andere Sieg gelingen kann. Wir müssen auf jeden Fall zumindest einen Sieg in den nächsten drei Spielen landen.

Am Sonntag geht es im St. Hanappi gegen den Rekordmeister Rapid Wien. Was erwartest du dir von diesem Schlagerspiel?

Heimo Pfeifenberger: Es wird mit Sicherheit ein sehr interessantes Spiel. Die Kulisse im Hanappistadion ist immer toll, aber wir wollen auf jeden Fall punkten. Das ist natürlich eine große Herausforderung für meine Mannschaft, aber wir haben auch schon in Salzburg bewiesen, dass wir für Überraschungen gut sein können. Ich denke auch, dass es für uns ein Vorteil sein kann, dass Rapid ein schweres Auswärtsspiel in der Europa League zu bestreiten hat, jedoch müssen wir sicherlich alles geben um für eine Sensation sorgen zu können.

Dein Tipp für das Spiel am Sonntag?

Heimo Pfeifenberger: Ich bin sehr optimistisch und auch mutig (lacht!). 1:0 für den SC Wr. Neustadt!

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen