Mannschaften aus dem Bezirk Mattersburg räumten beim ÖGB-Hallenfußballturnier ab

Das Siegerteam „Rotes Kreuz Mattersburg“ erhielt den Siegerpokal von ÖGB- Landesvorsitzenden Erich Mauersics und AK-Präsident Gerhard Michalitsch überreicht. ÖGB- Regionalsekretär Oliver Krumpeck und ÖGB-Regionalvorsitzender Bernd Weiß gratulierten den Spielern Karac Mehmet, Mario Haider, Max Leitgeb, Lukas Cserkits, Christian Eidler, Philipp Kremsner, Kai Mondschein, Frauenschiel Julian, Michael Huber und Halil Erkilic.
3Bilder
  • Das Siegerteam „Rotes Kreuz Mattersburg“ erhielt den Siegerpokal von ÖGB- Landesvorsitzenden Erich Mauersics und AK-Präsident Gerhard Michalitsch überreicht. ÖGB- Regionalsekretär Oliver Krumpeck und ÖGB-Regionalvorsitzender Bernd Weiß gratulierten den Spielern Karac Mehmet, Mario Haider, Max Leitgeb, Lukas Cserkits, Christian Eidler, Philipp Kremsner, Kai Mondschein, Frauenschiel Julian, Michael Huber und Halil Erkilic.
  • Foto: ÖGB
  • hochgeladen von Walter Klampfer

BEZIRK MATTERSBURG/STEINBRUNN. Das runde Leder rollte wieder auf Initiative des ÖGB Burgenland. 13 Firmenmannschaften aus dem Bezirken Neusiedl, Eisenstadt und Mattersburg spielten im VIVA Sportzentrum Steinbrunn um den Sieg.
„Turniersieger wurde das Team des Roten Kreuz Mattersburg. Wie schon im Vorjahr setzten sich die Mattersburger ́Sanis ́ in einem spannenden Finale gegen die Mannschaften der Melecs Siegendorf durch. Den dritten Platz erspielte sich das Team der Neudörfler Office Systems gegen die Elf von Polleres aus Rohrbach. Alle Spiele verliefen sehr fair und sportlich“, erklärt ÖGB-Regionalsekretär Oliver Krumpeck.
Zum Tormann des Jahres wurde Martin Wenzel von den Neudörfler Office Systems. Der Zagersdorfer Gregor Schärf – ebenfalls von den Neudörfler Office Systems - erhielt mit neun Toren den Titel Torschützenkönig.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen