SV Mattersburg: „Jeder in der Liga ist zu schlagen“

tipico-Bundesliga: SV Mattersburg-Co-Trainer Martin Baier ist zuversichtlich

MATTERSBURG (O. Frank). Ein Trainingslager in Portugal, „wo wir nur eine kurze Zeitspanne zur Verfügung haben, um die körperlichen Voraussetzungen für eine lange Saison zu schaffen“, wie SV Mattersburg-Co- und Individual-Trainer Martin Baier umschreibt, bescherte dem SV Mattersburg mit vier ungeschlagenen Testspielen vor Ort ebenso wie der samstägige Testspiel-Sieg gegen Blau-Weiß Linz (5:0; siehe Foto) eine breite Brust. Rechtzeitig zum Saisonauftakt am Samstag (ab 16.00 Uhr) im Heimspiel gegen Tabellenführer SK Sturm Graz. „Wir werden natürlich alles in die Waagschale werfen und versuchen, zuhause zu punkten“, nennt Baier das Minimalziel, der sich mit seinem Betreuerstab rund um Trainer Gerald Baumgartner und Kurt Russ keine Zielvorgabe für die ersten vier Spiele (Sturm, St. Pölten, Austria und Altach) gesetzt hat. „Wir schauen nur von Woche zu Woche, aber wenn wir unser Potential gänzlich ausschöpfen, ist es durchaus möglich, dass wir uns in der Tabelle verbessern.“ Wo die Steirer, die im Pappelstadion erstmals mit Neo-Coach Heiko Vogel antreten, mit 44 Punkten an der Spitze liegen – was allerdings Martin Baier nicht sonderlich beeindruckt: „In der Bundesliga ist es durchaus möglich, jeden Gegner zu schlagen.“
Vorschau | Sa., 16.00 Uhr: SV Mattersburg - SK Sturm Graz (Pappelstadion).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen