13.11.2016, 12:16 Uhr

Führungswechsel bei pro mente

Soziallandesrat Norbert Darabos bedankte sich bei Bruno Wögerer für seine Verdienste und wünschte Eva Blagusz alles Gute für die Zukunft.

Auf Bruno Wögerer, den langjährigen Obmann des Vereins pro mente, folgt Eva Blagusz

Bruno Wögerer ist seit 2006 ehrenamtlicher Obmann von pro mente Burgenland und war in dieser Funktion an maßgeblichen Entwicklungen des Vereins, zuletzt der Errichtung des neuen pro mente-Hauses in Mattersburg, federführend beteiligt. In einer bewegenden Abschiedfeier in Mattersburg übergab der 73-Jährige die Geschicke des Vereins nun an seine Nachfolgerin Eva Blagusz.

Zahlreiche Ehrengäste
Dem Festakt wohnten LH Hans Niessl, Soziallandesrat Mag. Norbert Darabos, Finanzlandesrat Helmut Bieler, Altbischof Dr. Paul Iby, Bürgermeisterin Ingrid Salamon, zahlreiche VertreterInnen von pro mente, aus dem Psychotherapiebereich, aus der Verwaltung, dem öffentlichen Leben und verschiedenen Institutionen sowie viele weitere Festgäste bei. Als Nachfolgerin von Wögerer begrüßte die designierte Obfrau von pro mente Burgenland, MMag. Eva Blagusz, die Gäste.

Bewegende Abschiedsfeier
Die Abschiedsfeier begann mit einem bewegenden Film, in dem zahlreiche Mitstreiter des verdienten Psychotherapeuten, aber auch viele Mitarbeiter der pro mente-Häuser in Lackenbach, Kohfidisch und Mattersburg und nicht zuletzt viele seiner Klienten mit sehr persönlichen Worten von Wögerer als pro mente-Obmann Abschied nahmen.
Großen Respekt, Dank und Anerkennung zollten ihm auch LH Hans Niessl, Soziallandesrat Darabos und Univ. Prof. Dr. Karl Dantendorfer, Chefarzt des PsychoSozialen Dienstes und Psychiatriekoordinator des Burgenlandes, in ihren Ansprachen.

Ehrenspange verliehen
Als Dank für seine Verdienste für die Stadt Mattersburg überreichte Ortschefin Ingrid Salamon dem scheidenden pro mente-Obmann die Ehrenspange der Stadtgemeinde.

Neue Obfrau
Zur neuen Obfrau von pro mente wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung die Psychotherapeutin MMag. Eva Blagusz gewählt. Auch sie richtete sehr persönliche Worte an ihren Vorgänger, der ihr künftig als Obfrau-Stellvertreter zur Seite stehen wird. "Lieber Bruno, vielen Dank für deine großartige Arbeit. Ich werde es nicht schlechter machen als du, aber ich werde es anders machen!", so die neue Präsidentin.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.