08.04.2017, 18:15 Uhr

Mein Resümee über ein Jahr Bad-Restaurant in Mattersburg

Ein Jahr ist vorbei seit der Wiedereröffnung. In zwischen hat der "neue Stil"
eine andere Gästschicht gewonnen als davor einige Pächter sie hatten. Ein Rauch freies Lokal, adrett gekleidetes Servicepersonal und vor allem eine exelente Küche die ihre Liebhaber gefunden hat und zu der Ausnahmeerscheinung im Bezirk und im Ort zählt. Vom Haubenlokal ist man noch entfernt doch die kreativen Einfälle des Küchenpersonals überraschen stets. Man verzichtet auf den Theckebetrieb kommt bei den Gäste gut an. Genug des Lobes denn ohne kritische Anmerkung geht es nicht ab. Das angehobene Preisniveau sorgt nur selten für guten Gästebesuch im Lokal oder in der warmen Jahreszeit auf der gemütlichen Sonnensegel-Terrasse. Eigentlich schade den "auswärts" ist es kaum besser und günstiger. Ein weiterer kritischer Punkt sind fallweise die kleinen Portionen sowie die etwas Einfall lose Zusammenstellung des Tagesteller. Fleisch auf den Punkt garen verstehen sie perfekt - doch mit den Beilagen holt man sich keine Haube. Kritik verdient sich ebenfalls die Beschreibung der Speise-Zubereitung. Was mich persönlich stört ist die Hintergrundmusik aus dem Radio - diese Musikrichtung passt nicht in ein Speiselokal der gehobenen Kategorie sondern zum Jahrmarkt. Im großen und ganzen ist die Küche eine Bereicherng für anspruchsvolle Gäste die gerne außergewöhnliches schätzen doch die hier beschriebene Kritik sollte man erkennen bzw. ändern.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.