16.09.2014, 08:46 Uhr

Radwallfahrt nach Mariazell

Geschfft aber glücklich: Herbert Schütz und Patrick Gerdenitsch (Foto: Privat)
ROHRBACH/MARIAZELL. Eine Wallfahrt der besonderen Art unternahmen der ehemalige Kickboxweltmeister und Parndorfer Unternehmer Patrick Gerdenitsch und der Rohrbacher Unternehmer Herbert Schütz. Sie starteten mit dem Rad zur Wallfahrt nach Mariazell. Nach langen Stunden des Bergauftretens erreichten sie geschafft und glücklich die Basilika Mariazell. In der Kerzengrotte zündeten sie Kerzen für ihre Kinder und eine unheilbar erkrankte Freundin an.

Schon Tradition

„Die Wallfahrt nach Mariazell ist schon Tradition. Im heurigen Jahr waren wir nur zu zweit, aber im nächsten Jahr hoffe ich auf meine Vereinskameraden Rainer Gerdenitsch und Nicole Trimmel“, so Patrick Gerdenitsch.

Große Herausforderung 

„Durch die Geburt meines Sohnes konnten wir leider nicht mit der Rohrbacher Pfarre mitgehen, auch konnte ich kaum trainieren. Dadurch war die Strecke für mich zu einer großen Herausforderung. Eine echte Wallfahrt an der Grenze. Umso größer war das Erfolgserlebnis, als wir nach den Bergetappen schließlich vor der Basilika standen“, erinnert sich Herbert Schütz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.