31.08.2014, 09:00 Uhr

2.000 sind gegen KUZ-Abriss

Die Plattform „Rettet das Kulturzentrum Mattersburg“ setzt sich für den Erhalt des geschichtsträchtigen Gebäudes ein. (Foto: Privat)

Die Plattform „Rettet das Kulturzentrum Mattersburg“ überreichte LR Bieler die Unterschriften.

MATTERSBURG. Die überparteiliche Plattform „Rettet das Kulturzentrum Mattersburg“ setzt sich dafür ein, dass das örtliche Kulturzentrum – das erste dieser Art in ganz Österreich – nicht abgerissen, sondern saniert wird.

Unterschriftenaktion

In den vergangenen Wochen hat sie mittels einer online-Petition und mit Unterschriftenlisten, die in Geschäften und Arztordinationen auflagen, mehr als 2.000 Unterschriften gegen den Abriss gesammelt. Die Unterschriften wurden nun von Johann Gallis und Mag. Gertraud Tometich, den Sprechern der Plattform, an LR Helmut Bieler überreicht.
„Wir freuen uns sehr über dieses hervorragende Ergebnis,“ meint Johann Gallis, der darauf hinweist, das dies ein eindeutiges Zeichen gegen den geplanten Abriss des alten Gebäudes ist.

Abschiedsfeier vom KUZ

Vergangene Woche gab es noch eine letzte Möglichkeit, das Gebäude in seiner jetzigen Form zu erleben. Unter dem Motto „Gemma ins KUZ“ gab es Führungen durch das Haus, Gespräche mit ZeitzeugInnen und Filme und Fotos aus den vergangenen Tagen.
„Für uns war das jedoch keine Abschiedsfeier, sondern der Auftakt für den Aufbruch dieses historisch bedeutenden Gebäudes in eine neue Zeit,“ so Johann Gallis abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.