19.10.2016, 07:30 Uhr

Martina Degasperi-Wanek ist von der Angebotsvielfalt am Mattersburger Bauernmarkt nicht überzeugt.

Martina Degasperi-Wanek fordert mehr Stände und eine größere Auswahl an regionalen Produkten. (Foto: Hannes Gsellmann)

„Es gibt leider nur sehr wenig Auswahl“

ANTAU. Martina Degasperi-Wanek, die sich im Rahmen der Bezirksblätter-Initiative „Wir essen burgenländisch“ ein halbes Jahr von regionalen Produkten ernähren möchte, hat bei ihrer Suche nach geeigneten Einkaufsmöglichkeiten den Bauernmarkt in Mattersburg besucht.

Zu geringe Auswahl

„Hier bin ich nicht so oft, da die Auswahl leider sehr gering ist. Der Vorteil jedoch ist, dass man hier eben ganz genau weiß, woher die Produkte kommen. Nichtsdestotrotz würde ich mir größere Bauernmärkte in unserer Nähe wünschen“, zeigt sich Martina Degasperi-Wanek enttäuscht.

Keine Parkplätze

„Die angebotenen Produkte waren für mich zwar in Ordnung, dennoch würde ich nicht extra dafür nach Mattersburg fahren, da auch die Parkplatzsituation rund um den Veranstaltungsplatz katastrophal ist“, ärgert sich Degasperi-Wanek.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.