24.08.2016, 10:07 Uhr

Mattersburg: Kritik am KUZ-Neu reißt nicht ab

Das KUZ war das erste ausgeführte Kulturzentrum des Landes, wurde von 1973 bis 1976 errichtet. (Foto: Archiv)
MATTERSBURG. im Frühjahr soll der Startschuss zu den Umbauarbeiten des KUZ Mattersburg erfolgen. In den Plänen soll der Altbestand „mehr als nur symbolisch“ erhalten bleiben. Das ist für viele jedoch zu wenig.

„Kulturtragender Bau“

Für den KUZ-Erhalt plädiert auch DOCOMOMO Austria, eine internationale Expertenorganisation zur Dokumentation, Erforschung und Erhaltung von Bauten der Moderne. „Insgesamt stellt das KUZ einen zeittypischen, aber trotzdem eigenständigen, in Konstruktion und Form höchst qualitätsvollen bau Bar. Es ist zweifellos ein unverzichtbares Dokument der Kulturpolitik sowie der Kultur- und Architekturgeschichte des Burgenlandes. Als richtungsweisender, im wahrsten Sinn des Wortes kulturtragender Bau sollte die Erhaltung wohl im öffentlichen Interesse liegen“, spricht sich DOCOMOMO Austria-Präsident Axel Hubmann gegen einen Umbau aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.