30.09.2016, 09:57 Uhr

Mattersburgs Haus der Musik bereits in Betrieb

Katrin Gstöttenbauer (Direktorin ZMS) mit SchülerInnen vor dem Haus der Musik (Foto: Stadtgemeinde)
MATTERSBURG. Im neu adaptierten Haus der Musik in der Wedekindgasse in Mattersburg hat die Zentralmusikschule (ZMS) bereits den Betrieb aufgenommen. „Die neuen Räumlichkeiten sind wunderbar. Die SchülerInnen und die PädagogInnen fühlen sich sehr wohl“, berichtet Leiterin Mag. Katrin Gstöttenbauer.

Großer Saal und Proberäume

Das Haus ist zentral gelegen und wird sowohl von der Musikschule als auch von der Stadtkapelle verwendet. Die Stadtkapelle wird bis Ende des Jahres ihre Räume in dem Haus bezogen haben.
Entstanden sind ein Konzertsaal für ca. 200 Personen, mehrere Proberäume auf zwei Etagen sowie Küche, Sanitäranlagen und Garderoben. Bei der Gemeinderatssitzung am 21. September wurden die letzten Bauaufträge vergeben.

Kulturelle Vielfalt

Das neue Haus dient dem gesellschaftlichen und kulturellen Leben der Stadt. „Musik ist auch die Pflege von Brauchtum und Traditionen. Daher trägt das Projekt sehr wohl zur kulturellen Vielfalt bei und leistet einen wichtigen Beitrag zur dörflichen Infrastruktur“, erklärt Bürgermeisterin Ingrid Salamon.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.