28.09.2014, 19:04 Uhr

Musik hören, lesen und schlafen

Arbeit und Studium lassen Julia Herr wenig Zeit für Freizeitaktivitäten

Julia Herr ist mit ihren 21 Jahren nicht nur die jüngste und zudem erste weibliche SJ-Vorsitzende in deren 120jähriger Geschichte - mit ihrer erfrischend klaren und direkten Art mischt sie auch in der ansonsten manchmal ein wenig angestaubten Partei ordentlich auf. Spätestens seit ihrer Kontroverse mit Ministerin Heinisch-Hosek vor laufender Kamera ist die engagierte Siglesserin vielen ein Begriff.

Ausspannen am Abend
Freizeit, so Julia Herr, hat sie seit ihrer Bestellung zur SJ-Vorsitzenden herzlich wenig. Ihre Tage sind mit dem Vollzeit-Job bei der Partei und dem nebenher betriebenen, derzeit ein wenig auf Eis gelegten Soziologie-Studium mehr als ausgelastet. "Am Abend", so Julia Herr, "bin ich meist einfach nur noch müde. Am liebsten höre ich dann Musik, vor allem Indie-Rock, lese zur Entspannung Fantasy-Bücher oder schlafe ganz einfach.
Das Leben einer normalen 21jährigen führe ich ganz sicher nicht," so Herr weiter. Beruf und Freizeit zu trennen sei sehr oft einfach nicht möglich. So besucht sie zwar nach wie vor sehr gerne Parties, aber auch wenn diese meist sehr lustig sind und bis in die frühen Morgenstunden dauern, haben sie dennoch meist auch einen beruflichen Touch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.