08.09.2016, 15:02 Uhr

Polizei muss Hirsch auf der S4 erlegen

SIGLESS. In den frühen Morgenstunden des Donnerstags wurden Polizisten zu einem ungewöhnlichen Einsatz auf die S4 bei Sigleß gerufen. Ein Hirsch war durch den Wildschutzzaun gekommen und auf die Fahrbahn der Schnellstraße gelaufen. Für sämtliche Verkehrsteilnehmer enstand dadurch eine enorme Gefahr. Die Beamten versuchten das Tier zuerst in Richtung Abfahrt Sigleß zu treiben, um es von der Straße zu bekommen.

Autofahrer gefährdet

Der Hirsch lief aber immer wieder in Richtung Fahrbahn zurück und zwang so die Autofahrer mehrfach zum abrupten Abbremsen. Den Polizisten blieb schließlich nichts anderes mehr übrig, als das Tier zu erlegen. Aufgrund von Gefahr im Verzug, wegen der Gefährdung von Menschenleben, war es den Beamten nicht mehr möglich ein Jagdaufsichtsorgan zu Hilfe zu rufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.