10.01.2018, 11:02 Uhr

SPÖ-Bezirks-Bauern sind für Wahl gerüstet

SP-Bezirkschef Illedits gratuliert Michael Glauber, sowie Thomas Bernhardt (ganz links), Karin Hütterer und Franz Lehrner (ganz rechts). (Foto: zVg)

Der Siglesser Michael Glauber geht als Spitzenkandidat für Landwirtschaftskammerwahl ins Rennen.

BEZIRK. Am 11. März 2018 finden im Burgenland die Landwirtschaftskammerwahlen statt. Die SPÖ-Bauern im Bezirk Mattersburg haben diesbezüglich bereits die Weichen gestellt. Der Siglesser Michael Glauber geht als Spitzenkandidat ins Rennen. Der 47-jährige Winzer, der auch einen Heurigenbetrieb führt will mit seinem Bezirks-Team für ein gutes Ergebnis sorgen.

Für mehr Gerechtigkeit

„Wir werden in einer gemeinsamen Klausur die Themensetzung machen. Zentral wird es dabei mit Sicherheit um mehr Gerechtigkeit in der Landwirtschaftskammer gehen“, so Michael Glauber.
Weiter kandidieren im Bezirk Mattersburg für die SPÖ-Bauern die Bad Sauerbrunnerin Dr. Karin Hütterer auf Listenplatz zwei, der Schattendorfer Thomas Bernhardt auf Platz drei und der Marzer Franz Lehrner auf dem vierten Platz.

Stimme für Kleinbetriebe

„Unsere KandidatInnen stehen auch für die kleinstrukturierte Landwirtschaft und sehen sich als Vertreter der kleinen Grundbesitzer. Ich bin davon überzeugt, dass wir Kandidatinnen und Kandidaten gefunden haben, die auch einen gewissen Bekanntheitsgrad haben. Vor allem unser Spitzenkandidat des Bezirkes Mattersburg Michael Glauber kennt seit Jahrzehnten die Materie. Ich werde mich auch dafür einsetzen, dass er auf der Landesliste möglichst weit vorne platziert wird. Wichtig wird es nun sein bei dieser für die SPÖ im Burgenland wohl schwierigsten Wahl mit den richtigen Themen vor allem die Grundbesitzerinnen und Grundbesitzer abzuholen“, so SP-Bezirksvorsitzender Christian Illedits.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.