28.09.2017, 12:52 Uhr

Bad Sauerbrunn: Fürst will „frischen Wind“ in NR bringen

Roland Fürst will mit Zukunftsvisionen in den Nationalrat einziehen. (Foto: zVg)
BAD SAUERBRUNN. Als „politischer Quereinsteiger mit politischer Erfahrung“ bezeichnet sich der ehemalige SPÖ-Parteiobmann in Bad Sauerbrunn Roland Fürst, der am 15. Oktober 2017 für die SPÖ in den Nationalrat einziehen und sich in den Bereichen Soziales & Bildung engagieren will.

100 neue Bildungszentren

„Wir können nicht von heute auf morgen das gesamte System umbauen, aber wir müssen ganz rasch damit beginnen. Viele pädagogische und soziale sinnvolle Innovationen scheitern oftmals an der baulichen Situation von teilweise sehr alten Schulgebäuden, die den Ansprüchen einer Schule im 21. Jahrhundert nicht mehr gerecht werden“, ortet Fürst, der sich für 100 neue Schulen in den nächsten 10 Jahren einsetzten möchte, raschen Handlungsbedarf.

Mehr Beiträge zur Nationalratswahl 2017 in Österreich finden Sie in unserem Themen-Channel!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.