13.02.2017, 09:41 Uhr

Unverständlich: Ticketautomat am Bahnhof Mattersburg abgebaut

Vbgm. Michael Ulrich
„Es ist völlig unverständlich, warum am Bahnhof Mattersburg der Ticketautomat abgebaut wurde. Das ist eine Verschlechterung für Pendler“, kritisiert ÖVP-Stadtparteiobmann Vbgm. Michael Ulrich.

Erst vor rund einem Jahr wurde der Bahnhof Mattersburg saniert. „Einen modernen Bahnhof nun scheibchenweise zurückzubauen ergibt keinen Sinn“, sagt Michael Ulrich. „Ich fordere Bürgermeisterin und Landtagsabgeordnete Salamon auf, sich bei den ÖBB und SPÖ-Infrastrukturminister Leichtfried für die Wiederanbringung des Fahrkartenautomaten einzusetzen!“ Denn der Automat ermöglicht nicht nur den Ticketkauf außerhalb der Öffnungszeiten des Schalters, Pendler mit Vorteilscard erhalten beim Automaten 50 Prozent Ermäßigung (beim Schalter nur 45 Prozent).

„Viele der hunderten Pendler, die täglich den Bahnhof Mattersburg nutzen, kritisieren auch die Verspätungen der Züge. Wir verlangen hier rasch Verbesserungen! Denn es ist für Pendler eines der größten Probleme, wenn sie ihren Anschlusszug verpassen“, erklärt der Vizebürgermeister. Die ÖVP Mattersburg-Walbersdorf fordert zudem moderne und ausreichend Garnituren, mehr Stellplätze für PKW und Fahrräder sowie funktionierendes WLAN während der Fahrt.

#vpb

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.