18.09.2014, 11:29 Uhr

Einradakrobaten im Dunkel der Nacht

Erik Horning hatte auch beim Nighrace den totalen Durchblick. (Foto: One Wheel Dragons)

Bereits zum 6. Mal fanden in Oberdorfdie Meisterschaften der Downhill Mountainbiker statt.

Dabei handelt es sich um den legendären Nightrace. Eine mit Hindernissen und Rampen gespickter Downhill wird mit unzähligen Baustellenstrahlern erleuchtet und zum Rennen freigegeben. Die One Wheel Dragons zeigten einmal mehr, dass ihr Sport einiges an Spektakularität aufzuweisen hat. Den sehr schwierigen, durch den Dauerregen aufgeweichten Waldparcours meisterte man auch nur auf einem Rad bravorös und erntete viel Applaus und Bewunderung. Staatsmeisterin Lena Maierhofer und Jan Gallner erreichten Laufzeiten, mit denen man sich vor den Downhillern nicht verstecken musste.
„Der besondere Reiz beim Downhillfahren in der Dunkelheit liegt trotz Beleuchtung darin, dass man den Untergrund nicht wirklich gut ausmachen kann. Man muss sehr viel intuitiv fahren und quasi den Boden unter dem Reifen spüren. Ein wahrlich schwieriges Unterfangen, aber machbar“, so Präsident Erwin Pieler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.