15.03.2017, 14:08 Uhr

Unsere Familienbetriebe: Holz-Center Haring in Mattersburg

Mario Haring kann auch heute noch jederzeit auf die Unterstützung von Vater Eduard Haring zählen.

Mario Haring führt das gleichnamige Holz-Center in Mattersburg seit 2010 in zweiter Generation.

MATTERSBURG. Mit der Lieferung und fachgerechte Montage von Parkettböden aller Art, dem Montieren von Stiegen und Trittstufenverkleidungen, Geländern, Holzdecken, Wandverkleidungen und Türen, der Restaurierung von Parkettböden und Stiegen, sowie der Maßanfertigung von Sauna- und Infrarotkabinen hat sich das Holz-Center Haring in Mattersburg einen Namen gemacht.

Gut überlegter Schritt

1988 eröffnete Eduard Haring einen Handelsbetrieb mit Schwerpunkt auf Parkettböden, Deckenverkleidungen, Balkone und Zäune. „Dieser Schritt war lange und gut überlegt und ich konnte auf eine jahrelange Tätigkeit in der Branche zurückblicken“, erinnert sich der Firmengründer zurück.

Gattin als kreativer Geist

„Es war natürlich ein hohes Risiko, denn ich musste mit Null anfangen und hatte zwei kleine Kinder zu versorgen. Ohne die Unterstützung meiner Gattin Christa, die sich um die Buchhaltung kümmerte und auch der kreative Geist bei Dekoration und Schaufenstergestaltung war, wäre dies natürlich nicht gegangen“, so Eduard Haring der diesen Schritt bis zum heutigen Tag nie bereut hat.
Bereits zwei Jahre später erweiterte der Unternehmer das Sortiment um Saunakabinen und bot auch Montagearbeiten an.

Matura und Lehre absolviert

Nach der HAK-Matura, anschließender Tischlerlehre und erfolgreich abgelegter Meisterprüfung trat Sohn Mario in den elterlichen Betrieb ein. „Ich habe von Kindesbeinen immer wieder ‚Betriebsluft‘ geschnuppert und das Interesse im elterlichen Unternehmen tätig zu sein entwickelte sich ständig weiter“, so der 45-Jährige.

Zweite Filiale eröffnet

1998 erfüllten sich Vater und Sohn einen lang gehegten Traum und eröffneten in Neusiedl/See eine zweite Filiale. „Ich hatte ursprünglich mit dem Gedanken gespielt statt in Mattersburg in Neusiedl/See mein Unternehmen zu gründen. Mario wollte ein zweites Standbein und so schloss sich der Kreis“, zeigt sich Eduard Haring rückblickend zufrieden.

„Hatten nie groben Streit“

Grundsätzlich wirkt das Vater-Sohn-Gespann sehr harmonisch, dennoch gab es im Laufe der Zeit auch so manche Meinungsverschiedenheit. „Alles in allem nur ‚Peanuts‘, die schnell aus dem Weg geräumt wurden“, sind sich beide einig.

„Mario war Idealbesetzung“

2010 trat Mario schließlich am neuen, größeren Standort an der B50 in Mattersburg in die Fußstapfen des Vaters. „Mir fiel der ‚Abschied‘ nicht schwer, denn ich wusste was Mario konnte. Hätte ich nicht an ihn geglaubt hätte ich mit fast 60 Jahren nicht noch einmal kräftig investiert“, blickt Eduard Haring, der heute noch tatkräftig un mit viel Freude, aber lieber im „Hintergrund“ im Familienunternehmen aushilft, stolz auf sein, wie er es nennt: „Lebenswerk“, zurück.

Weitere Familienbetriebe aus dem Burgenland

Weitere Berichte zum Thema Holz aus ganz Österreich finden Sie in unserem Themen-Channel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.