Herzstillstand: Ersthilfe rettet Leben

Im Notfall zählt jede Sekunde. Ein Erste-Hilfe-Kurs kann Leben retten.
  • Im Notfall zählt jede Sekunde. Ein Erste-Hilfe-Kurs kann Leben retten.
  • Foto: mev.de
  • hochgeladen von Natalie Nietsch

Mindestens 10.000 Menschen in Österreich erleiden jährlich einen plötzlichen Herzstillstand außerhalb eines Spitals. Lediglich ein Prozent der Betroffenen überlebt dieses Ereignis. Eine schwedische Studie hat nun untersucht, wie sich rasche erste Hilfe, mit Absetzen eines Notrufs und anschließender Herzdruckmassage, auf das Überleben der betroffenen PatientInnen auswirkt.

Die Studienergebnisse

Sie werteten die Daten von über 30.000 Herzstillständen aus, die zwischen 1990 und 2011 außerhalb eines Krankenhauses auftraten. Das Ergebnis: Wurden die Betroffenen von Laien einer Herzdruckmassage unterzogen, verdoppelte sich ihre Chance, den Herzstillstand zu überleben. Interessantes Detail: 1990 wurde lediglich bei 35 Prozent der PatientInnen ein Wiederbelebungsversuch durch Laien versucht, 2011 waren es bereits 65 Prozent. Das führen die Studienautoren auf ein weitreichendes Trainingsprogramm für Laien zurück, das in Schweden in den vergangenen Jahren durchgeführt worden war. Fast jeder Dritte ist inzwischen in Herzdruckmassage geschult. In Österreich trauen sich nur in rund 15 Prozent aller Fälle Laienhelfer eine Herzdruckmassage zu. Der Österreichische Samariterbund stellt auf seiner Website (Arbeitersamariterbund) eine kostenlose App zur Verfügung. Sie bietet, Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Wiederbelebung und zeigt, wo sich der nächste Defibrillator befindet.

Autor:

Sabine Fisch aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.