Myrafälle bei Pernitz/Muggendorf

25Bilder

Myrafälle: Allgemeines über die Wasserfälle:

Der Myrabach entspringt aus der sogenannten Myralucke des Unterberg. Nach ca. 8 Kilometer erreicht er das Staubecken beim Karnerwirt.

Von dort wird der Myrabach zum tosenden Gewässer und stürzt über Felsen auf verschiedenen Wegen in 14 Gefällestufen durch die Talschlucht zwischen Hausstein und Hirschwände. Nachdem der Myrabach einen Höhenunterschied von 520 Meter abwärts gefallen ist, erreicht er das untere Staubecken beim Gasthaus "Myra-Stubn".

Die Myrafälle sind ein Ort des Wassers und eine
wahre Kraftquelle für Körper & Seele.

Gehzeit: vom Parkplatz ca 1 Stunde hinauf

Holzbrücken und Stufen:

Der Kaskadenbereich - wo der Myrabach die Felsen überwindet - ist ca. 520 Meter lang.

Zur Durchwanderung wurden 26 Holzbrücken und 8 Stiegen errichtet.

Diese werden vom Österreichischen Touristenclub betreut und Instande-gehalten. Finanziert wird die Instandhaltung durch den Eintrittspreis.

Aus der Geschichte der Myrafälle:

Die Gegend rund um die Myrafälle und dem Hausstein war schon vor über 2000 Jahren ein Siedlungsgebiet. Für die Kelten war der Hausstein (oberhalb der Myrafälle) ein strategischer Punkt gegen die im Tal ansässigen Römer.

Der Myrabach wurde ca 500 Jahre für Wassermühlen genutzt, 60 Jahre davon wurde der Bach für die Erzeugung von elektrischen Strom genutzt. 1975 wurde das Speicherkraftwerk aufgelassen.

Am 19. September 1801 besuchten seine Majestät Kaiser Franz II und seine Frau, Maria-Theresia Karolina, die Wasserfälle am Myrabach. Sie war übrigens Königin von Ungarn und Böhmen und nicht Kaiserin - wie es auf der Inschrift steht ! Die Kaiserin Maria-Theresia lebte nämlich von 1717 bis 1780 und war Gemahlin von Kaiser Franz I Stephan.

Die Erschließung für den Fremdenverkehr begann am dem Bau der Eisenbahnlinie Leobersdorf - Gutenstein im Jahre 1878.

Quelle: http://www.wien-konkret.at/reisen/ausflugsziele/myrafaelle/

Autor:

Christel Berger aus Meidling

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



8 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.