3D-Doku
Schifliegen in drei Dimensionen

Mit der speziell entwickelten Helmkamera springt der slowenische Vorspringer Jaka Rus über die Schanze.
2Bilder
  • Mit der speziell entwickelten Helmkamera springt der slowenische Vorspringer Jaka Rus über die Schanze.
  • Foto: Kaufmann
  • hochgeladen von Karl Pufler

Mit "The Big Jump" bringt Ernst Kaufmann die erste österreichische 3D-Sportdoku auf die große Leinwand.

MEIDLING. Mit vollem Tempo über die Schanze und dann fliegen wie ein Vogel. Nur wenige Menschen können dieses einmalige Erlebnis selbst erfahren. Näher an dieses Gefühl bringt uns nun der Film "The Big Jump".

Der Regisseur Ernst Kaufmann hat eine Schiflug-Dokumentation in 3D gedreht. So können die Kino-Besucher erstmals hautnah miterleben, wie es ist, wenn man von einer Schanze ins Tal hinunter segelt.

Keine Tricks

Aufwändig und spannend gestalteten sich die Dreharbeiten durch die enorme Technik, die der Hetzendorfer verwendet hat: "Es wird nicht getrickst und kein Material auf 3D umgerechnet", ist Kaufmann stolz auf sein Werk.

Die meisten dreidimensionalen Filme werden nach dem Dreh nachgerechnet und bearbeitet. Nicht so bei "The Big Jump", hier wurde alles bereits in drei Dimensionen aufgenommen.
Gedreht wurde mit dem Aufnahmesystem von Arri, das alle nur liebevoll "das Monster" nennen – wegen des Gewichts.

Drohne und Helmkamera

Für die Sprungaufnahmen filmte man mittels Drohne und entwickelte eine spezielle Helmkamera. Mit dem zusätzlichen Gewicht sprangen die slowenischen Vorspringer Rok Urbanc und Jaka Rus über die Schanze. Auch Stefan Kraft und Michael Hayböck standen vor der Kamera.

Zur Sache

Der Kinostart für "The Big Jump" ist in Wien am 7. März 2019. Zu sehen ist er im Apollo, Cineplexx, Gasometer, Hollywood Megaplex, UCI Kinowelt Millennium City und Village Cinemas Wien.

Mehr zu den Dreharbeiten finden Sie hier.

Mit der speziell entwickelten Helmkamera springt der slowenische Vorspringer Jaka Rus über die Schanze.
Regisseur Ernst Kaufmann (r.) mit dem ehemaligen österreichischen Schispringer und Trainer Baldur Preiml.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen