Wien-Meidling: Abschied vom Gartenhotel

Das Gartenhotel: 1973 eröffnet, am 3. Jänner 2018 geschlossen.
2Bilder
  • Das Gartenhotel: 1973 eröffnet, am 3. Jänner 2018 geschlossen.
  • hochgeladen von Karl Pufler

MEIDLING. Ausschlaggebend für den Verkauf des Gartenhotels Altmannsdorf seien bevorstehende Sanierungsarbeiten gewesen, so der Eigentümer SPÖ. Anstatt zu investieren wurde die Immobilie verkauft.

Neben dem Hotel wurde auch das Gloriette Café in Schönbrunn und das Renner-Institut auf den Markt geworfen. Es fanden sich drei unterschiedliche private Investoren. Mehr wollte man nicht verraten, da der Geschäftsabschluss noch nicht das "Closing" hinter sich habe. Auch der Kaufpreis wird geheim gehalten.

Sozialplan für Angestellte

Vom Verkauf betroffen sind 52 Angestellte, für die ein Sozialplan entworfen und bereits angenommen wurde. Nebenbei laufen auch Bemühungen, für die Betroffenen gleich Stellen vermitteln zu können, was bei einem Gutteil bereits erfolgreich war.

Das Gloriette Café soll von einem Wiener Gastronomen übernommen worden sein. Hier steht jedenfalls fest, dass weiterhin ein gastronomischer Betrieb geführt wird.

Bebauung befürchtet

In Altmannsdorf ist noch nichts fix. Weder für das Renner-Institut noch fürs Hotel ist klar, wie die weitere Zukunft aussehen könnte. Anrainer befürchten jedoch, dass eine Bebauung den dörflichen Charakter dieses Grätzels ruinieren könnte. Gerüchte von einem Studentenheim verunsicherten die Altmannsdorfer noch mehr.

Viel Spielraum für Bebauung bleibt den neuen Eigentümern jedoch nicht. Der Schlosspark etwa ist für Häuser tabu: Für diesen Bereich gilt die Widmung "Park-Schutzgebiet". Was heute grün ist, muss auch weiter grün bleiben.

Unter Schutz
Das Schloss steht unter Denkmalschutz und ist damit vor gröberen Umbauten geschützt. Auch das Gartenhotel steht in einer Schutzzone. Hier gelten besondere Regeln für den Umbau, um den Charakter des Grätzels zu erhalten.

Zur Sache

Das Altmannsdorfer Schloss stand bereits im 15. Jahrhundert. Während der ersten Türkenbelagerung Wiens wurde das Gebäude zerstört. 1809 diente es als Feldspital. Seit 1973 war das Schloss im Besitz der SPÖ. Hier wurden auch die traditionellen Kanzlerfeste abgehalten.

Das Gartenhotel: 1973 eröffnet, am 3. Jänner 2018 geschlossen.
Das Renner-Institut befand sich im Altmannsdorfer Schloss am Khleslplatz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen